Aktuelle Top-Themen

Widerruf von Immobilien­darlehensverträgen

Widerruf von Immobilien­darlehensverträgen

Sie möchten weniger Zinsen für Ihr laufendes Immobiliendarlehen zahlen? Oder die Vorfälligkeitsentschädigung für die vorzeitige Beendigung des Vertrages vermeiden – oder zumindest mindern? Oder Sie möchten eine Nichtabnahmeentschädigung wegen der Ablehnung des Forward-Darlehens verweigern? Es gibt einen Weg: Der Widerruf Ihres Vertrages!

Die Rechtsprechung macht‘s möglich: Immobiliendarlehensverträge die ab dem 11. Juni 2010 bis zum 21. März 2016 geschlossen wurden und bei denen keine oder eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung vorliegt, sind jederzeit widerrufbar. 

Ihr Vorteil beim Kreditwiderruf: Sie sparen erheblich Geld durch eine zinsgünstige Umschuldung oder die Vermeidung einer Vorfälligkeits- bzw. Nichtabnahmeentschädigung. Haben Sie schon eine Vorfälligkeitsentschädigung gezahlt, dann bekommen Sie Ihr Geld zurück.

Nutzen Sie unsere kostenfreie Ersteinschätzung!

weiter zum Top-Thema
Widerspruch von Lebens- und Rentenversicherungen

Widerspruch von Lebens- und Rentenversicherungen

Sie haben zwischen den Jahren 1995 und 2007 eine Lebens- oder Rentenversicherung abgeschlossen und wollen diese jetzt vorzeitig beenden? Bei einer „normalen Kündigung“ oder einem Verkauf Ihrer Versicherung müssten Sie auf viel Geld, das Sie eingezahlt haben, verzichten. Das muss nicht sein. Sie können jetzt durch einen Widerspruch das Maximale Ihrer eingezahlten Beiträge zurückfordern und bekommen oft über 30% mehr Geld zurück als bei einer Kündigung.

Sie wollen wissen, was Sie mit einem Widerspruch maximal aus Ihrer Lebensversicherung herausholen können? Dann nutzen Sie unseren kostenfreien Online-Sofort-Check. Hier erfahren Sie in drei Minuten, wieviel Geld Ihnen zusteht. Nach dem Sofort-Check haben Sie die Möglichkeit, Ihren Vertrag kostenfrei von uns prüfen zu lassen.

weiter zum Top-Thema
Widerruf von Autokrediten

Widerruf von Autokrediten

Rund jeder zweite Autokäufer hat sein Auto mithilfe eines Kredites finanziert oder geleast. Je nach Marke, Modell und Ausstattung kommt man hier schnell auf monatliche Finanzierung - oder Leasingsraten von 300 bis 700 Euro – und dass über viele Jahre hinweg. Durch unzureichende Pflichtangaben, z.B. der Widerrufsinformation in den Kreditverträgen fast aller autofinanzierenden Banken, können die Kunden die gezahlten Raten zurückfordern und das Auto zurückgeben. Dies gilt für alle Verträge ab 10. Juni 2010 – egal welche Marke, ob Diesel oder Benziner, ob neu oder alt.Eine riesige Chance, sich tausende Euro zurückzuholen.

Risiken? Mit uns gehen Sie kein Risiko ein, denn Sie bekommen von uns eine kostenfreie Ersteinschätzung.

weiter zum Top-Thema
Der Abgasskandal

Der Abgasskandal

VW, Audi & Co. führen über 2,6 Millionen deutsche Diesel-Fahrer seit September 2015 an der Nase herum. Massiver Wertverlust, Fahrverbote und Motorprobleme durch fragwürdige Software-Updates lassen den VW-Konzern kalt. Und auch Daimler und BMW stecken mittlerweile mitten im Abgasskandal. Ihr Auto ist vom Abgasskandal betroffen und Sie wollen jetzt entschädigt werden? Wir setzen mit der Erfahrung aus über 10.000 Mandanten Ihre Ansprüche durch – einfach und ohne Papierkram direkt online.

Mit uns gibt es im Abgasskandal kein Risiko , denn wir werden ohne Kostenrisiko für Sie aktiv – egal ob mit oder ohne Rechtsschutzversicherung.

weiter zum Top-Thema