Probleme mit Lebens- und Rentenversicherungen: Wir helfen Ihnen

Sowohl der Abschluss einer Lebens- als auch einer Rentenversicherung sorgt bei vielen Menschen für ein Gefühl der Sicherheit. Sie gehen davon aus, mit Abschluss des Versicherungsvertrages, für sich selbst oder für die lieben Angehörigen bestmöglich vorgesorgt zu haben. Leider gibt es hin und wieder Probleme mit den Versicherern oder die Versicherungsnehmer wünschen sich aus verschiedenen Gründen, sie könnten aus ihrem laufenden Versicherungsvertrag aussteigen. Der Ausstieg per Kündigung kann den Verbraucher allerdings viel Geld kosten. Eine bessere Möglichkeit bietet hier möglicherweise der "Widerspruchsjoker". Unter welchen Voraussetzungen Sie diesen ziehen können und welchen finanziellen Mehrwert er Ihnen bringen könnte, verraten wir Ihnen im folgenden Beitrag. Mit unserem Online-Schnell-Rechner können Sie außerdem in drei Minuten herausfinden, wie viel Ihre Lebens- oder Rentenversicherung wert ist.

Warum möchten Versicherte ihren Vertrag loswerden?

In vielen Fällen haben die Versicherungsnehmer ein Interesse daran, ihren Lebens- oder Rentenversicherungsvertrag vorzeitig zu beenden. Oftmals sind weder Geldnot noch kurzfristige Investitionen der Auslöser. Vielmehr sind die Versicherten enttäuscht, wenn die Versicherungsunternehmen ihre hohen Renditeprognosen nicht einhalten können. Welchen Grund Sie auch immer für einen Ausstieg aus dem Versicherungsvertrag haben, der Widerspruch bei Lebens- und Rentenversicherungen kann die Lösung für Sie sein. Jedenfalls sollten Sie nicht voreilig die Kündigung der Lebens- oder Rentenversicherung veranlassen: Grundsätzlich bringt Ihnen ein erfolgreicher Widerspruch wesentlich mehr. Sollten Sie jedoch bereits gekündigt haben oder ist die Versicherung inzwischen ausgelaufen, steht auch dies einem Widerruf nicht im Wege.

Gut zu wissen

Widerspruch, Widerruf und Rücktritt

Lassen Sie sich von den unterschiedlichen Begrifflichkeiten Widerspruch, Widerruf und Rücktritt nicht verwirren. Schlussendlich führen sowohl der Widerspruch als auch der Widerruf oder der Rücktritt zu demselben Ergebnis: Und zwar zur Rückabwicklung der Versicherung.

Wenn Sie den Vertrag widerrufen möchten, ist es übrigens nicht von Bedeutung, ob Sie dabei eine der soeben genannten Begrifflichkeiten nutzen oder nicht. Wichtig ist lediglich, dass Ihre Erklärung gegenüber dem Versicherer deutlich zum Ausdruck bringt, dass Sie sich rückwirkend vom Vertrag lösen möchten. Das Wort „Kündigung“ sollten Sie dabei allerdings nicht verwenden. Denn die Kündigung beendet den Vertrag nicht rückwirkend, sondern ausschließlich für die Zukunft. Durch eine Kündigung würden Sie auch nur das ohnehin vorhandene Vertragsguthaben erhalten.

Möchten Sie wissen, wie viel Ihre Lebens- oder Rentenversicherung wert ist? Dann nutzen Sie unseren Online-Schnell-Rechner.

Zum Online-Rechner →

Wann hilft der Widerspruch?

Wenn Sie ab 1991 einen Lebens- oder Rentenversicherungsvertrag abgeschlossen haben, sind die Chancen hoch, dass Sie den Versicherungsvertrag noch heute widerrufen können. Der Grund dafür, dass Sie auch nach Jahren noch den Widerspruchsjoker ziehen können, liegt darin, dass ein großer Teil der zu den Versicherungsverträgen gehörenden "Widerspruchsbelehrungen" nicht den gesetzlichen Anforderungen entsprach. So sind die Belehrungen in vielen Fällen fehlerhaft oder unvollständig. Selbst eine unzureichende grafische Hervorhebung der Belehrung kann zur Fehlerhaftigkeit der ganzen Widerrufsbelehrung führen – mit der Folge, dass die Widerspruchsfrist nicht zu laufen beginnt. In diesen Fällen können Sie Ihren Lebens- oder Rentenversicherungsvertrag auch heute noch widerrufen. Wir gehen davon aus, dass über die Hälfte aller Belehrungen fehlerhaft ist.

Die Überprüfung der Widerspruchsbelehrung sollten Sie aufgrund der Schwierigkeit und der meist hohen Geldsumme, die auf dem Spiel steht, einem spezialisierten Rechtsanwalt überlassen. Insbesondere empfiehlt es sich gerade auch deshalb, einen spezialisierten Rechtsanwalt mit der Überprüfung zu beauftragen, da in den Verbraucherinformationen verschiedenste kleine Fehler vorhanden sein können, die grundsätzlich eher Rechtsanwälte mit entsprechender Erfahrung finden. An dieser Stelle können wir allerdings bereits sagen, dass vor allem folgende Fehler häufig auftauchen und zum zeitlich unbegrenzten Widerspruchsrecht führen können:

Häufige Fehler hinsichtlich der Widerspruchsbelehrung:

  • Unzureichende Hervorhebung: Die Widerspruchsbelehrung muss sich deutlich vom übrigen Text abheben und darf nicht ohne Hervorhebung irgendwo in den Vertragsunterlagen stehen.
  • Form des Widerspruchs: Seit August 2001 muss in der Widerspruchsbelehrung ausdrücklich auf die Textform, nicht auf die Schriftform bei einem Widerspruch hingewiesen werden. Das bedeutet, dass eine E-Mail für den Widerspruch ausreicht.
  • Unklare oder falsche Fristen: Seit Dezember 2004 räumt das Gesetz den Versicherungsnehmern von Lebensversicherungen eine 30-tägige Widerspruchsfrist ein. Manche Versicherungsunternehmen gewähren ihren Versicherungsnehmern jedoch statt einer Frist von 30 Tagen eine Widerrufsfrist von einem Monat. Im Einzelfall kann das die Frist allerdings unzulässig verkürzen (z.B. der Februar hat keine 30 Tage), deshalb ist dies immer ein Fehler. Häufig wird auch über die Voraussetzungen für den Fristbeginn falsch belehrt, z.B. welche Unterlagen vorliegen müssen, damit die Frist anfängt zu laufen.

Wir empfehlen Ihnen ganz klar: Lassen Sie Ihren Lebens- oder Rentenversicherungsvertrag von einem Profi prüfen. Wir stehen Ihnen hierbei schnell und einfach im Rahmen unserer kostenfreien Ersteinschätzung zur Verfügung. Dabei verraten wir Ihnen zunächst, ob Sie den Widerspruchsjoker ziehen können, bevor Sie im Anschluss entscheiden können, ob wir Sie bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche gegenüber Ihrem Versicherer unterstützen sollen. Außerdem bieten wir Ihnen einen kostenfreien Online-Sofort-Check. Dieser verrät Ihnen innerhalb von drei Minuten, was Ihre Lebens- oder Rentenversicherung wert ist. Bei uns sind Sie in guten Händen.

Zum Online-Rechner und kostenfreien Erstberatung Lebensversicherung →

Unser Tipp

Zahlreiche Fehler können den Beginn der Widerspruchsfrist verhindern

Zahlreiche Fehler in den Widerspruchsbelehrungen können dafür sorgen, dass das grundsätzlich zeitlich-begrenzte Widerspruchsrecht nicht zu laufen beginnt und somit auch nach Jahren noch ausgeübt werden kann. Welche Fehler hierbei entscheidend sein können, erfahren Sie auch im folgenden Beitrag:

Lebensversicherung Widerruf: Diese Fehler bringen bares Geld

Was bringt der Widerspruch Ihrer Lebens- oder Rentenversicherung?

Zunächst einmal bringt Ihnen die Ziehung des Widerspruchsjokers in der Regel wesentlich mehr als die Kündigung des Versicherungsvertrags.

Bei der Kündigung erhalten Sie lediglich den von der Versicherung angebotenen Rückkaufswert. Dieser liegt jedoch meist deutlich unter den eingezahlten Prämien, da die Versicherer hier noch die Abschluss- und Vertriebskosten von Ihrem Vertragsguthaben abziehen. Wird der Versicherungsvertrag infolge Ihres erfolgreichen Widerspruchs rückabgewickelt, bekommen Sie zusätzlich zum Rückkaufswert auch noch die hohen Abschluss-, Vertriebs- und Verwaltungskosten zurück. Darüber hinaus muss die Versicherung Ihnen auch Nutzungsersatz zahlen, sprich: Sie erhalten zusätzlich auch noch Zinsen von Ihrem Versicherer. Das Einzige, was Ihre Versicherung behalten darf, wäre der Bruchteil der Prämien, der auf den Risikoschutz für das Todesfall- bzw. Berufsunfähigkeitsrisiko entfällt.

Im Endergebnis bringt Ihnen der Widerspruch demnach regelmäßig wirtschaftlich deutlich mehr als die Kündigung der Lebens- oder Rentenversicherung. Ein Beispiel könnte wie folgt aussehen:

Lebens- und Rentenversicherung: Rechnung

Selbst sofern der Rückkaufswert höher ist als die gezahlten Beiträge, wird sich der Widerspruch in aller Regel lohnen. Denn in den meisten Fällen führt der Widerspruch dazu, dass Sie zusätzlich zum Rückkaufswert mindestens noch die Abschluss- und Verwaltungskosten erhalten.

Ob Sie unzureichend über Ihr Widerspruchsrecht belehrt wurden und ob Sie daher auch heute noch den Widerspruchsjoker ziehen können, verraten Ihnen unsere Versicherungsexperten bereits im Rahmen unserer kostenfreien Ersteinschätzung. Selbst wenn Sie den Versicherungsvertrag bereits gekündigt haben oder wenn er inzwischen bereits ausgelaufen ist, können Sie möglicherweise noch immer vom Widerspruchsjoker Gebrauch machen. Die Einschätzung unserer Profis bringt Ihnen hier Klarheit. Sollten Sie zudem sofort erfahren wollen, was Ihre Lebens- oder Rentenversicherung wert ist, können Sie dafür kostenfrei unseren Online-Sofort-Check nutzen. Unsere Experten verhelfen Ihnen zu Ihrem Recht.

Zum Online-Rechner und kostenfreien Erstberatung Lebensversicherung →

Bei uns erhalten Sie höchste Expertise

Wir sind Experten auf dem Gebiet des Versicherungsrechts. Unsere Rechtsanwälte sind auf den Widerspruch von Lebensversicherung und Rentenversicherung spezialisiert. Wenn Sie also ab 1991 einen Lebens- oder Rentenversicherungsvertrag abgeschlossen haben, lohnt sich unsere kostenfreie Ersteinschätzung für Sie in jedem Fall. Unter Umständen können Sie noch heute den Widerspruchsjoker ziehen und so bares Geld von Ihrem Versicherer erhalten.

Wir raten dringend davon ab, den Widerspruch zu erklären, ohne zuvor unsere kostenfreie Ersteinschätzung eingeholt zu haben. Ein unberechtigter Widerruf kann theoretisch dazu führen, dass der Versicherer seinerseits Klage erhebt. Außerdem kann der Widerspruch in Einzelfällen wirtschaftlich nachteilig sein. Ob Sie den Widerspruchsjoker noch ziehen können und ob dies wirtschaftlich für Sie auch sinnvoll wäre, erfahren Sie bei uns bereits im Rahmen unserer kostenfreien Ersteinschätzung.

Wenden Sie sich also bestenfalls noch heute an unsere spezialisierten Rechtsanwälte und nutzen Sie unsere kostenfreie Ersteinschätzung. Bei uns erhalten Sie Gewissheit über Ihre Rechte und Unterstützung bei deren Durchsetzung.

Zum Online-Rechner und kostenfreien Erstberatung Lebensversicherung →