Punkteabbauseminar - Kosten, Ablauf & Dauer

Bei 8 Punkten droht der Führerscheinentzug, doch mit dem Punkteabbauseminar müssen Sie es so weit nicht kommen lassen. Es gelten jedoch sehr strenge Regeln. Zudem muss frühzeitig gehandelt werden, denn ab einer bestimmten Punkteanzahl ist das Seminar nicht mehr möglich.

Wie können Punkte abgebaut werden?

In Deutschland erhalten Autofahrer Punkte bei schwerwiegenderen Verkehrsverstößen. Diese Vergehen werden im Fahreignungsregister (FAER) in Flensburg gespeichert. Etwa 9 Millionen Menschen sind in der Sünderkartei registriert. Maximal 3 Punkte auf einmal können dem Konto hinzugefügt werden. Erreicht das Punktekonto den 8. Punkt, wird als Konsequenz die Fahrerlaubnis entzogen.

Die Punkte verfallen nach gewissen Wartezeiten, jedoch sind diese relativ lang. Haben Sie sich mehrere Verkehrsvergehen zu Schulden kommen lassen, kann es viele Jahre dauern, bis Ihre Flensburger Weste wieder weiß ist.

So lange dauert es, bis Punkte verfallen:

  • 1 Punkt erhalten (Ordnungswidrigkeiten):

Verjährung nach 2,5 Jahren

  • 2 Punkte erhalten (Schwere Ordnungswidrigkeit):

Verjährung nach 5 Jahren

  • 3 Punkte erhalten (Verkehrsstraftat)

Verjährung nach 10 Jahren

Haben Sie einen Bußgeldbescheid erhalten?

Wir prüfen kostenfrei, ob sich in Ihrem Fall ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid lohnt. Nutzen Sie dafür unser bequemes Online-Formular! Unsere Experten melden sich unverbindlich und kurzfristig mit einer ehrlichen Ersteinschätzung bei Ihnen. Erst im Anschluss entscheiden Sie, ob Sie gegen Ihren Bußgeldbescheid vorgehen möchten. Bis dahin entstehen Ihnen keinerlei Kosten.

Zur kostenfreien Bußgeld-Prüfung

Was ist ein Punkteabbauseminar?

Wird der 4. Punkte erreicht, erhält der Führerscheininhaber eine kostenpflichtige Ermahnung zugeschickt, ab dem 6. Punkt eine kostenpflichtige Verwarnung.

Der Gesetzgeber gibt Punktesündern jedoch die Möglichkeit, ihre Punkte frühzeitig loszuwerden. In einem solchen Fall kann das Fahreignungsseminar (FES), auch Punkteabbauseminar genannt, absolviert werden.

Diese Regeln und Bedingungen müssen beachtet werden:

  • maximal 5 Punkte in Flensburg
  • nur 1 Punkt kann pro Seminar abgebaut werden
  • nur alle 5 Jahre möglich

Das Seminar selbst kann in beinah allen qualifizierten Fahrschulen, TÜV- oder DEKRA-Stellen absolviert werden. Sie müssen für den Abbau von Punkten also nicht extra nach Flensburg fahren. Bei dem Kurs werden Sie von einem Fahrlehrer und einem Verkehrspsychologen betreut.

Punktabbauseminar

Wie läuft das Seminar ab?

Das Seminar soll Autofahrern ihr riskantes Verhalten klarmachen. Daher wird sehr viel darüber gesprochen, wie Gefahren im Straßenverkehr entstehen und wie riskante Situationen vermieden werden können. Die Seminarteilnehmer sollen ihre eigene Risikobereitschaft in den Griff bekommen und ihr Gefahrenbewusstsein schärfen. Häufig kommt es auch zu Verkehrsverstößen, da es an grundlegendem Wissen über das Verkehrsrecht mangelt.

Das Fahreignungsseminar besteht aus vier Sitzungen und teilt sich in einen verkehrspädagogischen und einen verkehrspsychologischen Teil.

Jetzt Bußgeld, Punkte & Fahrverbot kostenfrei prüfen lassen!

Wie lange dauert ein Punkteabbauseminar?

Das Seminar kann meist in wenigen Wochen abgeschlossen werden. Wie lange die einzelnen Sitzungen dauern, sehen Sie in der folgenden Aufstellung.

Verkehrspädagogischer Teil:

  • Zwei Gruppensitzungen
  • Dauer von jeweils 90 Minuten
  • Eine Woche zwischen Terminen
  • Erkennen von Mängeln im Fahrverhalten
  • Gemeinsame Analyse von gefährlichen Situationen
  • Grundlegende Informationen zum Verkehrsrecht

Verkehrspsychologischer Teil:

  • Zwei Einzelsitzungen
  • Dauer jeweils 75 Minuten
  • Drei Wochen zwischen Terminen
  • Analyse und Selbstreflexion des eigenen Fahrverhaltens
  • Definition des zukünftigen Verhaltens im Straßenverkehr

Was kostet ein Punkteabbauseminar?

Ein Autofahrer kann sich freiwillig für die Teilnahme an einem Punkteabbauseminar entscheiden. Ab dem 4. Punkt empfehlen die Behörden in Flensburg, ein Fahreignungsseminar zu absolvieren.

Jedoch werden hier keine Kosten übernommen. Die gesamten Gebühren liegen beim Führerscheininhaber. Die Kosten für ein solches Seminar belaufen sich auf circa 400 Euro.

Das ist eine stolze Summe, jedoch bleibt vielen Autofahrern keine anderen Wahl, um einen Führerscheinentzug zu vermeiden. Zudem erfahren die Teilnehmer eines Punkteabbauseminars nützliche Dinge und haben die Möglichkeit, ihr Fahrverhalten langfristig zu ändern.

Unterschied zwischen Fahreignungs- und Aufbauseminar

Ein Aufbauseminar muss von Fahranfängern absolviert werden, die sich während ihrer Probezeit Verstöße zu Schulden kommen lassen haben. Wird das Seminar nicht besucht, erhält der Fahranfänger ein Fahrverbot.

Ein Fahreignungstest kann dagegen freiwillig von beinah jedem Autofahrer besucht werden, um die Anzahl der Punkte in Flensburg zu reduzieren. Das Aufbauseminar für Fahranfänger läuft dagegen etwas legerer ab. Es gibt keine verkehrspsychologische Begutachtung, dafür findet eine Beobachtungsfahrt mit einem Fahrlehrer statt.

Im Aufbauseminar geht es eher darum, dass Fahrfehler und Unachtsamkeit bei Führerscheinneulingen frühzeitig erkannt und entfernt werden können. Teilnehmer von Fahreignungsseminaren haben dagegen meist schon jahrelange Fahrerfahrung und müssen intensiver betreut werden.

Jetzt Bußgeld, Punkte & Fahrverbot kostenfrei prüfen lassen!