Abgasskandal Fiat Ducato Wohnmobil – Schadensersatz sichern

Der Abgasskandal bei den Wohnmobilen hat seinen Anfang bei Fiat gemacht. Der Fiat Ducato ist ein beliebter Unterbau für zahlreiche andere Wohnmobilhersteller – und wie sich herausstellte, enthält er illegale Abschalteinrichtungen. Wir erklären, wer genau betroffen ist und wie Sie sich für Ihren Fiat Ducato Schadensersatz sichern.

Kostenfreier Online-Check im Dieselskandal
Jetzt Erstein­schätzung zu Ihrem Wohn­mobil einholen

Welche Motoren sind im Abgas­skandal Fiat Ducato Wohn­mobil betroffen?

Der Abgasskandal ist bei den Fiat Ducato Wohnmobilen angekommen. Für viele Betroffene ist das Wohnmobil, wie der Fiat Ducato, nicht nur ein Auto. Ein Wohnmobil kauft man sich nur einmal im Leben, es wird personalisiert und individualisiert. Viele schaffen sich das Wohnmobil an, um sich den Traum vom unabhängigen Reisen zu erfüllen oder für die Zeit im Ruhestand. Es hängt also einiges, sowohl emotional als auch finanziell, am eigenen Wohnmobil. Vor diesem Hintergrund ist Betrug der Autohersteller – wie Fiat – und der Dieselskandal bei den Wohnmobilen – wie dem Fiat Ducato – äußerst frustrierend.

Hier sind die Motoren für den Fiat Ducato aufgelistet, für die der dringende Verdacht auf illegale Abschalteinrichtungen besteht:

  • 2,0 Liter (115 Multijet)

  • 2,3 Liter (110 Multijet, 130 Multijet, 150 Multijet)

  • 3,0 Liter (180 Multijet)

Die Abschalteinrichtungen sorgen dafür, dass Wohnmobile erheblich an Wert verlieren. Darüber hinaus besteht die Gefahr von Stilllegungen. Dafür und für den Betrug von Fiat sollten Sie sich dringend entschädigen lassen.

Ihr Fiat Ducato Wohnmobil hat stark an Wert verloren. Prüfen Sie zunächst in unserem kostenfreien Online-Check, wie viel Schadensersatz Ihnen zusteht und wie Ihre nächsten Schritte aussehen können.

Kostenfrei Schadensersatz für Ihr Fiat Ducato Wohnmobil prüfen!

Direkte Online-Beauftragung ohne Risiko

Online-Check überspringen und direkt Nägel mit Köpfen machen – aber bitte trotzdem ohne Risiko? Kein Problem.

  • Beauftragen Sie uns direkt online mit der Prüfung und Durchsetzung Ihres Schadensersatzes!
  • Ist Ihr Fall erfolgversprechend, können wir sofort loslegen.
  • Ist Ihr Modell nicht betroffen oder lohnt sich ein Vorgehen nicht, legen wir das Mandat nieder – keine Kosten.
  • Sichern Sie sich Ihre Entschädigung ohne eigenes finanzielles Risiko mit Rechtsschutzversicherung oder Prozessfinanzierer!
  • Unser Versprechen: 100 % Transparenz ohne überraschende Kosten.

Ohne Risiko direkt beauftragen & Entschädigung sichern!

Welche Modelle sind im Abgas­skandal Fiat Ducato Wohn­mobil betroffen?

Spätestens seit 2020 steht fest, dass der Fiat Ducato mit illegalen Abschalteinrichtungen ausgestattet wurde. So begann der Dieselskandal bei den Wohnmobilen bei (ehemals) FiatChrysler FCA – inzwischen zum Stellantis-Konzern gehörend. Für Wohnmobil-Besitzer:innen ist das nicht nur ein allgemeines Ärgernis. Viele stecken enorm viel Zeit und Aufwand in den Ausbau ihres Wohnmobils und verbinden besondere Erinnerungen mit ihrem Fahrzeug.

Mit den Manipulationen im Fiat Ducato nimmt der Wohnmobil-Abgasskandal drastische Ausmaße an: Der Fiat Ducato dient als Unterbau von 3 von 4 aller Wohnmobile europaweit.

Aktuellen Kenntnissen zufolge sind bei Fiat alle Wohnmobile der Baujahre 2011 bis 2019 der Abgasnormen Euro 5 und 6 betroffen, sowie einige der Baujahre 2020. Das heißt, auch bei den neueren Wohnmobilmodellen wurde manipuliert. In ganz Deutschland betrifft es rund 200.000 Fahrzeuge mit einem Fiat Ducato Unterbau, die von Stilllegung, Fahrverboten oder Rückrufen betroffen sind. Dabei stoßen die Fiat Ducato Wohnmobile ein Vielfaches der gesetzlich erlaubten giftigen Stickoxidemissionen aus:

Neben dem Fiat Ducato sind außerdem folgende Modelle von illegalen Abschaltungen in den Wohnmobil-Dieseln betroffen:

  • Fiat 500x mit Abgasnorm Euro 6

  • Jeep Cherokee mit Abgasnorm Euro 5

Dass es auch anders geht, zeigen Messungen an einem Fiat Ducato 140 Multijet Wohnmobil, das bereits die Abgasnorm Euro 6d erfüllt. Dieses hält die Emissionsgrenzwerte unter realen Fahrbedingungen ein. Auch Fiat Ducatos mit der Abgasnorm Euro 6d temp gelten bislang als nicht vom Dieselskandal bei den Wohnmobilen betroffen.

Verschaffen Sie sich in wenigen Schritten Gewissheit, ob auch Ihr Fiat Ducato vom Wohnmobil Abgasskandal betroffen ist. In unserem Online-Check erfahren Sie, wie viel Schadensersatz Ihnen zusteht und ob sich ein Vorgehen in Ihrem Fall lohnt – kostenfrei und unverbindlich.

Kostenfrei Schadensersatz für Ihr Fiat Ducato Wohnmobil prüfen!

Welche Marken nutzen einen Fiat Ducato als Unterbau?

Der Fiat Ducato ist europa- und deutschlandweit der beliebteste Unterbau, wenn es um Wohnmobile geht. Damit sind auch wesentlich mehr Marken im Wohnmobil Abgasskandal betroffen als nur Fiat. Hier finden Sie eine Auswahl betroffener Wohnmobile, die einen Fiat Ducato als Unterbau nutzen:

  • Knaus Boxstar 540

  • Pössl Summit Prime 640

  • Carthago c-tourer T Lightweight

  • Dethleffs Trend A (Alkoven)

  • Niesman + Bischoff Arto

  • Bürstner Elegance I 910 G

  • Sunlight Cliff 4x4 Adventure Van

Andere Marken mit Fiat Ducato als Basis sind u. a.: Volkner, Hymer, Hobby, La Strada, Laika, Malibu, Marelo, Westfalia, Phoenix und viele mehr.

Bei uns erleben Sie keine bösen Überraschungen: In unserem unverbindlichen Online-Check behalten Sie die Kontrolle über jeden nächsten Schritt. Wir bieten Ihnen volle Transparenz und ein Vorgehen gegen Fiat für Ihr Wohnmobil ohne Kostenrisiko.

Kostenfrei Schadensersatz für Ihr Fiat Ducato Wohnmobil prüfen!

Wie kann ich mir Schadens­ersatz im Abgas­skandal für mein Fiat Ducato Wohn­mobil sichern?

Ob Sie ein Fiat Ducato Wohnmobil fahren oder ein Wohnmobil einer anderen Marke, welches auf dem Fiat Ducato aufbaut: Sie sollten sich für den Betrug des Herstellers Fiat entschädigen lassen. Messungen der Deutschen Umwelthilfe belegen, dass Fiat Ducato Wohnmobile bis zu 12-mal so hohe Stickoxidemissionen ausstoßen, wie gesetzlich vorgeschrieben.

Sie haben zwei Möglichkeiten, um sich Schadensersatz zu sichern:

#1 Fiat Ducato Wohnmobil abgeben und Kaufpreiserstattung sichern

Fordern Sie die Erstattung des Kaufpreises und geben Sie im Gegenzug Ihren manipulierten Fiat Ducato ab.

#2 Fiat Ducato Wohnmobil behalten und Schadensersatz fordern

Wohnmobile sind häufig stark individualisierte Fahrzeuge – davon trennt man sich nicht so leicht. Wer seinen Fiat Ducato behalten möchte, kann als Entschädigung Schadensersatz von bis zu 20 % des Kaufpreises von Fiat fordern.

Wir setzen Ihre Schadensersatzansprüche für Ihr Fiat Ducato Wohnmobil durch. Sie profitieren dabei von unserer Erfahrung im Dieselskandal mit rund 25.000 Mandant:innen.

Kostenfrei Schadensersatz für Ihr Fiat Ducato Wohnmobil prüfen!

Was ist im Fiat Ducato Wohn­mobil Abgas­skandal 2021 passiert?

Der erste Verdacht auf Betrug im Diesel Abgasskandal beim Fiat Ducato kam schon 2016 auf. Zu diesem Zeitpunkt deckte die Deutsche Umwelthilfe (DUH) auf, dass Abschalteinrichtungen in den Diesel Wohnmobilen dafür sorgen, dass die Abgasreinigung nach 22 Minuten abgeschaltet wird. Das ist nur wenig länger als die Länge des offiziellen Prüfzyklus.

Expert:innen war klar: Die Dieselmotoren in den Fiat Ducato Wohnmobilen mit der Abgasnorm Euro 5 und Euro 6 sind manipuliert. Bald nahm auch die Staatsanwaltschaft Frankfurt die Ermittlungen auf. Sie führten im Juli 2020 Razzien in den Geschäftsräumen von Fiat Chrysler Automobiles (FCA) durch, gleichzeitig mit Razzien bei der Schwesterfirma Iveco. Beiden Herstellern wird gewerbsmäßiger Betrug vorgeworfen. Die Ermittlungen dauern auch 2021 noch an.

Ebenfalls 2016 wurden die Behörden auf den Betrug aufmerksam: Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) stellte extrem erhöhte Stickoxidemissionen bei Fiat Ducato Wohnmobilen fest. Sie informierten das Bundesverkehrsministerium über die Manipulationen der Fiat-Motoren. Daraufhin passierte allerdings von behördlicher Seite im Fiat Ducato Wohnmobil Abgasskandal gar nichts mehr.

Auch in den USA beschäftige man sich bereits 2019 juristisch mit dem Abgasskandal bei Fiat. So zahlte der damals italienisch-amerikanische Autobauer Fiat Chrysler mehr als 500 Millionen Dollar (434 Mio. Euro), um Klagen des US-Justizministeriums und des Bundesstaats Kalifornien beizulegen. Mitangeklagt war auch der Zulieferer Bosch, der im Zuge des Vergleichs ebenfalls zahlen musste. Trotzdem wies Fiat alle Schuld von sich und gab im Rahmen des Kompromisses kein offizielles Schuldgeständnis ab.

Gibt es offizielle Rück­rufe durch das KBA im Abgas­skandal Fiat Ducato Wohn­mobile?

Das KBA ist zwar mindestens seit 2016 über die Manipulationen der Fiat Ducato Wohnmobile informiert. Allerdings wurden bislang keine konkreten Maßnahmen eingeleitet, um die Schäden zu beheben und die illegalen Abschalteinrichtungen nachhaltig zu entfernen.

Erst seit Juni 2021 prüft die Behörde, wie man die Manipulationen umgehen kann und ob Rückrufe nach EU-Recht möglich sind. Offizielle Rückrufaktionen wurden bislang nicht durchgeführt.

Keine Sorge: Sie können auch ohne ein offizielles Rückrufschreiben gegen Fiat vorgehen. In unserer kostenfreien Ersteinschätzung erfahren Sie, wie Sie dabei am besten vorgehen und wie viel Schadensersatz Sie für Ihren Fiat Ducato erzielen können.

Kostenfrei Schadensersatz für Ihr Fiat Ducato Wohnmobil prüfen!