Jeep im Abgasskandal – Auch der Offroad-Profi wurde manipuliert

Auch die amerikanische Kultmarke Jeep scheint Abgaswerte verfälscht zu haben. Aktuell laufen die Ermittlungen gegen Jeep wegen Manipulation und Betrug. Jeep-Halter:innen könnte also bald ein Rückruf und ein Wertverlust ihrer Fahrzeuge drohen. Lassen Sie daher jetzt noch Ihre Entschädigungsansprüche prüfen!

Hat auch Jeep im Abgas­skandal betrogen?

Der italienisch-amerikanische Autokonzern Fiat-Chrysler (FCA), zu dem auch Jeep gehört, scheint im Abgasskandal nicht ganz unbeteiligt zu sein. Bereits verschiedene Fiat-Modelle haben Abgastests nicht bestanden und nun scheinen auch die sportlichen SUVs der Marke Jeep betroffen zu sein.

In den USA musste FCA bereits 2018 eine Millionenstrafe bezahlen. In Deutschland dagegen drohen dem Konzern – zu dem neben Jeep auch die Marken Fiat, Alfa Romeo, Dodge und Maserati gehören – bisher keine Konsequenzen für die Manipulation tausender Diesel-Fahrzeuge. Jedoch laufen bereits Ermittlungen, von deren Ergebnisse auch Jeep betroffen wäre.

Mitte 2020 fand eine großangelegte Durchsuchung an insgesamt zehn Standorten – unter anderem in Deutschland, Italien und der Schweiz – des FCA-Konzerns statt. Zwar gaben die Ermittler an, man hätte Unterlagen zu Abschalteinrichtungen an sich genommen, jedoch wurde keine Auskunft gegeben, ob diese für eine Anklage der Verantwortlichen reiche.

Direkte Online-Beauftragung ohne Risiko

Online-Check überspringen und direkt Nägel mit Köpfen machen – aber bitte trotzdem ohne Risiko? Kein Problem.

  • Beauftragen Sie uns direkt online mit der Prüfung und Durchsetzung Ihres Schadensersatzes!
  • Ist Ihr Fall erfolgversprechend, können wir sofort loslegen.
  • Ist Ihr Modell nicht betroffen oder lohnt sich ein Vorgehen nicht, legen wir das Mandat nieder – keine Kosten.
  • Sichern Sie sich Ihre Entschädigung ohne eigenes finanzielles Risiko mit Rechtsschutzversicherung oder Prozessfinanzierer!
  • Unser Versprechen: 100 % Transparenz ohne überraschende Kosten.

Ohne Risiko direkt beauftragen & Entschädigung sichern!

Welche Modelle der Marke Jeep sind abgasmanipuliert?

Wie auch in anderen Automobilkonzernen werden neu entwickelte Motoren an verschiedene Schwester- und Tochtermarken weitergegeben. So finden sich in Modellen der Marke Jeep die gleichen Motoren wie auch in manipulierten Fiat-Fahrzeugen. Jedoch sind im Falle von Jeep Motorausführungen mit größerem Hubraum auf der Liste betroffener Modelle zu finden. Manipuliert wurden Fahrzeuge der Abgasnorm Euro 5 und 6.

Modelle

Motor

Baujahre

Cherokee

2.0 Multijet

2014 bis 2018

Renegade

1.6 Multijet

2014 bis 2018

Jetzt Entschädigung für Ihren Jeep prüfen: Kostenfrei & unverbindlich!

Wie wurden Jeep-Fahrzeuge im Abgas­skandal manipuliert?

Auch beim Konzern Fiat Chrysler (FCA), zu dem auch Jeep gehört, wurde regelmäßig die Schummel-Software verwendet, um Abgaswerte zu frisieren. Ziel der Manipulation war es jeweils, die Diesel-Fahrzeuge auf dem Prüfstand, wo es um die Typgenehmigung ging, sauberer aussehen zu lassen, als sie es tatsächlich waren.

Dafür wurden verschiedene Funktionen der Motorsteuerungssoftware verwendet, welche auf bestimmte Bedingungen, wie fixierte Reifen, reagierten und daraufhin die Abgasreinigung auf Hochtouren laufen ließen. Auch das berühmt-berüchtigte Thermofenster steht im Fokus, bei welchem die Reinigungen der Emissionen umgebungstemperaturabhängig manipuliert wurde.

Im Realbetrieb kamen diese Tricksereien jedoch nicht zum Einsatz, weshalb die meisten Diesel-Modelle der Marken Jeep, Fiat, Alfa Romeo etc. auf der Straße die gesetzlich erlaubten Emissionsgrenzwerte weit verfehlten.

Wurden bereits Jeep-Fahrzeuge wegen des Abgas­skandals zurück­gerufen?

Die Marke Jeep des FCA-Konzerns ist bekannt dafür, dass besonders häufig Rückrufaktionen aufgrund von Mängeln an den Fahrzeugen stattfinden müssen. Im Abgasskandal hat sich Jeep jedoch bisher zurückgehalten, obwohl genau hier ein offizieller Rückruf vonnöten und im Sinne der betroffenen Jeep-Besitzer:innen wäre.

Obwohl dem KBA und der Polizei Beweise dafür vorliegen, dass auch in verschiedenen Jeep-Modellen eine illegale Abschalteinrichtung die Abgaswerte manipuliert hat, bleibt es bisher ruhig. Weder ein freiwilliger noch ein verpflichtender Rückruf wurde bisher für abgasmanipulierte Jeep-Fahrzeuge ausgesprochen.

Jedoch hat die hessische Polizei einen Zeugenaufruf gestartet, der Halter:innen eines Fahrzeugs des FCA-Konzerns – also der Marken Jeep, Fiat, Alfa Romeo etc. – erreichen soll.

Besitzen auch Sie ein manipuliertes Fahrzeug der Marke Jeep? Prüfen Sie bereits vor einem offiziellen Rückruf, welche Möglichkeiten auf Schadensersatz Sie haben. Nutzen Sie hierfür unseren kostenfreien Online-Check!

Jetzt Entschädigung für Ihren Jeep prüfen: Kostenfrei & unverbindlich!

Was können Sie mit einer Klage gegen Jeep erreichen?

Es stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, um an Ihr Recht zu gelangen. Grundsätzlich haben Sie drei Optionen im Abgasskandal:

  1. Rückerstattung des Kaufpreises gegen Rückgabe des Fahrzeugs

  2. Schadensersatz und Fahrzeug behalten

  3. gleichwertiges mangelfreies Ersatzfahrzeug

Die rechtliche Durchsetzung Ihrer Ansprüche ist zudem ohne jedes Kostenrisiko für Sie möglich, unabhängig davon, ob Sie rechtsschutzversichert sind oder nicht.

Egal, für welche Option Sie sich entscheiden – mit uns können Sie ganz einfach und ohne Kostenrisiko Ihre Ansprüche gegen Jeep durchsetzen. Prüfen Sie jetzt, wie viel Schadensersatz Ihnen voraussichtlich zusteht!

Jetzt Entschädigung für Ihren Jeep prüfen: Kostenfrei & unverbindlich!

Durchsetzung mit Rechtsschutzversicherung

Sofern Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, übernimmt diese die Kosten zur Forderung Ihrer Ansprüche. Jetzt tritt genau der Grund ein, weshalb Sie einst eine Versicherung abgeschlossen haben. Der Vorteil, den Sie als Rechtsschutzversicherter haben: Jeder Cent, den ein Autokonzern oder Händler Ihnen schuldet, bleibt bei Ihnen. Sie müssen lediglich für Ihre vereinbarte Selbstbeteiligung aufkommen. Wir stellen für Sie kostenfrei die Deckungsanfrage und kümmern uns im Anschluss um die Kommunikation und Abwicklung mit Ihrem Versicherer. Bei der Beauftragung für die Durchsetzung Ihrer Ansprüche senden wir direkt die Deckungsanfrage an Ihre Versicherung. Schneller und einfacher geht es nicht.

Jetzt Schadensersatz im Abgasskandal durchsetzen

Durchsetzung ohne Rechtsschutzversicherung

Auch ohne Rechtsschutzversicherung bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre Ansprüche ohne eigenes Kostenrisiko geltend zu machen. Möglich wird dies durch einen sogenannten Prozesskostenfinanzierer. Dieser übernimmt für Sie alle Kosten (zum Beispiel eigene und gegnerische Anwaltshonorar sowie ggf. Gerichtskosten), die durch die Vertretung entstehen. Sie müssen nichts bezahlen – nur wenn wir für Sie einen Erfolg erzielt haben, erhält der Prozesskostenfinanzierer einen prozentualen Anteil des Ihnen zugesprochenen Betrags – eine sogenannte Erfolgsprovision. Sollte das Ergebnis nicht zu einem Erfolg führen, trägt der Prozesskostenfinanzierer alle Kosten.

Jetzt Schadensersatz im Abgasskandal durchsetzen