Dieselskandal Land Rover – Entschädigung für dreckige Geländewagen

Das bis zu 8-fache der erlaubten Schadstoffemissionen stoßen die sportlichen Geländewagen von Land Rover aus. Doch der britisch-indische Automobilhersteller unternimmt nichts dagegen. Geschädigte Kund:innen sollten daher jetzt aktiv werden und Entschädigung von Land Rover fordern!

Hat sich auch Land Rover am Diesel­skandal be­teiligt?

Dem britisch-indischen Automobilhersteller Jaguar Land Rover konnte bisher nicht nachgewiesen werden, dass sich illegale Abschalteinrichtungen in Land Rover-Modellen befinden. Jedoch weisen die Ergebnisse diverser Abgastests daraufhin, dass sich auch Land Rover an den Manipulationen der Schadstoffwerte ihrer Diesel-Fahrzeuge beteiligt hat.

Auffällige Messungen der Deutschen Umwelthilfe (DUH) im Jahr 2017 ließen den Verdacht auf Abgasmanipulation laut werden. Die getesteten Fahrzeuge stießen ein Vielfaches an gesundheitsgefährdenden Stickoxiden aus, als gesetzlich erlaubt.

Fahren Sie einen Land Rover mit stark erhöhten Abgaswerten? Dann prüfen Sie noch heute Ihre Ansprüche auf Entschädigung. Nutzen Sie hierfür unseren kostenfreien Online-Check und erfahren Sie von unseren Expert:innen im Abgasskandal, wie Ihre Chancen auf Schadensersatz stehen!

Entschädigung gegen Land Rover prüfen: Schnell, kostenfrei & unverbindlich!

Direkte Online-Beauftragung ohne Risiko

Online-Check überspringen und direkt Nägel mit Köpfen machen – aber bitte trotzdem ohne Risiko? Kein Problem.

  • Beauftragen Sie uns direkt online mit der Prüfung und Durchsetzung Ihres Schadensersatzes!
  • Ist Ihr Fall erfolgversprechend, können wir sofort loslegen.
  • Ist Ihr Modell nicht betroffen oder lohnt sich ein Vorgehen nicht, legen wir das Mandat nieder – keine Kosten.
  • Sichern Sie sich Ihre Entschädigung ohne eigenes finanzielles Risiko mit Rechtsschutzversicherung oder Prozessfinanzierer!
  • Unser Versprechen: 100 % Transparenz ohne überraschende Kosten.

Ohne Risiko direkt beauftragen & Entschädigung sichern!

Hat Land Rover bisher betroffene Fahr­zeuge zurück­gerufen?

Trotz zahlreicher Hinweise auf eine Abgasmanipulation bei Land Rover-Fahrzeugen mit Diesel-Antrieb gab es bisher keinen offiziellen Rückruf des britisch-indischen Automobilbauers. Auch ein Software-Update und andere Maßnahmen hat Land Rover seinen geschädigten Kund:innen bisher nicht angeboten.

Besonders schlecht schnitt der Land Rover Discovery Sport ab. Der Geländewagen überschritt die gesetzlichen Grenzwerte um über 500 mg/km. Das bestätigten auch Abgastests des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA): Auch hier lagen die Messwerte 7-fach über dem gesetzlichen Grenzwert von 80 mg/km.

Wie können Land Rover-Halter:innen im Dieselskandal ent­schädigt werden?

Da auch Fahrzeuge der britisch-indischen Marke Jaguar Land Rover durch deutlich erhöhte Schadstoffwerte auffiel, liegt die Vermutung nahe, dass auch diese Autos manipuliert wurden. In jedem Fall wurde Ihnen ein Fahrzeug verkauft, das geltende Grenzwerte nicht einhalten kann – und somit nicht der Abgasnorm entspricht, für die es genehmigt wurde.

Um einem Wertverlust Ihres Land Rovers vorweg zu greifen und sich nicht von Fahrverboten einschränken zu lassen, sollten Sie sich über Ihre Entschädigungsansprüche informieren.

Geschädigte haben folgende Optionen, um von Land Rover ent­schädigt zu werden:

Auto abgeben & Kauf­preis zurück­fordern

Aus unserer Sicht ist es für die meisten Betroffenen am sinnvollsten, den Kaufvertrag rückabwickeln zu lassen. Aufgrund des stetig steigenden Wertverlustes Ihres Diesel-PKW sowie möglichen Fahrverboten lautet unsere klare Empfehlung: Fordern Sie den Kaufpreis gegen Rückgabe des Autos zurück. Oder verlangen Sie ein vergleichbares Neufahrzeug, das die relevanten Emissionsgrenzwerte im Realbetrieb einhält.

Entschädigungsansprüche gegen Land Rover prüfen: Schnell, kostenfrei & unverbindlich!

Auto behalten & Schadens­ersatz ver­langen

Sind Sie jedoch nicht bereit, Ihren Land Rover herzugeben, fordern wir für Sie Schadensersatz in Höhe von bis zu 20 % des Kaufpreises. Zusätzlich sorgen wir dafür, dass die Kosten für eine Hardware-Nachrüstung von Land Rover vollständig übernommen werden, sofern diese für Ihr Modell verfügbar ist.

Entschädigungsansprüche gegen Land Rover prüfen: Schnell, kostenfrei & unverbindlich!

Durchsetzung mit Rechtsschutzversicherung

Sofern Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, übernimmt diese die Kosten zur Forderung Ihrer Ansprüche. Jetzt tritt genau der Grund ein, weshalb Sie einst eine Versicherung abgeschlossen haben. Der Vorteil, den Sie als Rechtsschutzversicherter haben: Jeder Cent, den ein Autokonzern oder Händler Ihnen schuldet, bleibt bei Ihnen. Sie müssen lediglich für Ihre vereinbarte Selbstbeteiligung aufkommen. Wir stellen für Sie kostenfrei die Deckungsanfrage und kümmern uns im Anschluss um die Kommunikation und Abwicklung mit Ihrem Versicherer. Bei der Beauftragung für die Durchsetzung Ihrer Ansprüche senden wir direkt die Deckungsanfrage an Ihre Versicherung. Schneller und einfacher geht es nicht.

Jetzt Schadensersatz im Abgasskandal durchsetzen

Durchsetzung ohne Rechtsschutzversicherung

Auch ohne Rechtsschutzversicherung bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre Ansprüche ohne eigenes Kostenrisiko geltend zu machen. Möglich wird dies durch einen sogenannten Prozesskostenfinanzierer. Dieser übernimmt für Sie alle Kosten (zum Beispiel eigene und gegnerische Anwaltshonorar sowie ggf. Gerichtskosten), die durch die Vertretung entstehen. Sie müssen nichts bezahlen – nur wenn wir für Sie einen Erfolg erzielt haben, erhält der Prozesskostenfinanzierer einen prozentualen Anteil des Ihnen zugesprochenen Betrags – eine sogenannte Erfolgsprovision. Sollte das Ergebnis nicht zu einem Erfolg führen, trägt der Prozesskostenfinanzierer alle Kosten.

Jetzt Schadensersatz im Abgasskandal durchsetzen