Abgasskandal Wohnmobil – Fiat Ducato, Iveco & andere Camper betroffen

  • Wohnmobile von Fiat, Iveco, VW und Mercedes-Benz sind betroffen.
  • Betroffene können Schadensersatz fordern – bei Gansel Rechtsanwälte geht das ohne Kostenrisiko.
  • Wir prüfen Ihre Ansprüche vorab kostenlos und unverbindlich.

Abgasskandal Wohnmobile: Betrof­fene Marken & Modelle

Durch Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main bei Fiat und Iveco nahm der Abgasskandal bei den Wohnmobilen 2021 seinen Anfang. Inzwischen ist leider bestätigt, dass bei den beliebten Fahrzeugen mehrerer Hersteller illegale Abschalteinrichtungen festgestellt wurden.

Die betroffenen Modelle übersteigen Emissionsgrenzwerte um das Zwölffache, wie Messungen u.a. der Deutschen Umwelthilfe belegt haben. Konkret konnte die unerlaubte Software in folgenden Wohnmobil-Modellen festgestellt werden:

Marke Modell
Fiat Ducato
Iveco Daily, Daily Hi-Matic, Daily 4x4
VW T5 California, T6 California, Crafter
Mercedes-Benz Marco Polo, Sprinter, V-Klasse, Vito, Viano

Sie sind unsicher, ob auch Ihr Wohnmobil vom Abgasskandal betroffen ist? Finden Sie es jetzt über unseren kostenlosen Online-Check heraus in nur wenigen Minuten erhalten Sie eine individuelle Ersteinschätzung ins Postfach.

Jetzt kosten­lose Erstein­schätzung für Ihr Wohn­mobil anfor­dern

Wohnmobile: Das sind Ihre Chancen im Abgasskandal

Sowohl juristisch als auch sachlich ist der Abgasskandal bereits gut aufgearbeitet. Und auch wenn der Abgasskandal bei den Wohnmobilen erst vor verhältnismäßig kurzer Zeit ans Licht kam, können Sie auch in diesem Bereich auf unsere langjährige Erfahrung mit zehntausenden an Mandant:innen bauen.

Auch gibt es bereits erste verbraucherfreundliche Entscheidungen vor mehreren Gerichten. So wurde beispielsweise Fiat Chrysler Automobiles (FCA) vor den Landgerichten Koblenz und Stade aufgrund vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung verurteilt.

Betroffene Wohnmobil-Fahrer:innen profitieren gleichermaßen vom Grundsatzurteil des Bundesgerichtshofes vom 25. Mai 2020 (Az. VI ZR 252/19): Käufer:innen eines manipulierten Diesels haben grundsätzlich Anspruch auf Schadensersatz. Ob es sich dabei um einen Diesel-Pkw oder Wohnmobil handelt, macht hier grundsätzlich keinen Unterschied.

Ihre Chancen auf Schadensersatz stehen derzeit optimal. Lassen Sie sich nicht die Gelegenheit entgehen, eine Entschädigung für den Betrug an Ihnen zu sichern. Gerade vor dem Hintergrund, dass Fahrverbote und Stilllegungen für Wohnmobile, die Emissionsgrenzwerte sprengen, nicht ausgeschlossen sind.

So erhalten Sie Schadens­ersatz für Ihr Wohnmobil im Abgasskandal

Ein Vorgehen läuft in vier einfachen Schritten ab:

  1. Schneller Online-Check
  2. Kostenlose Ersteinschätzung
  3. Bequeme Online-Beauftragung
  4. Schadensersatz kassieren

Ob Ihr Wohnmobil von Fiat, Iveco, Volkswagen, Mercedes-Benz oder eines anderen Herstellers stammt: Ihr Camper wurde mit hoher Wahrscheinlichkeit manipuliert. Um Schadensersatz für den Betrug zu fordern, haben Sie folgende Optionen:

#1 Rückgabe des Wohn­mobils gegen Kaufpreis

Wir setzen für Sie die Rückgabe Ihres Wohnmobils gegen die Erstattung des Kaufpreises durch, abzüglich einer Nutzungsentschädigung. Wir empfehlen diese Option angesichts des hohen Wertverlusts Ihres Wohnmobils.

#2 Wohn­mobil behalten & Schadens­ersatz sichern

Wenn Sie sich nicht von Ihrem Wohnmobil trennen möchten, setzen wir für Sie Schadensersatzansprüche durch. Dies beträgt in Regel bis zu 20 % des Kaufpreises.

In ein Wohnmobil fließen oft viel Aufwand und Herzblut: Der Betrug der Autohersteller ist hier besonders frustrierend. Verschaffen Sie sich jetzt Klarheit über Ihre Chancen auf Schadensersatz – kostenlos und unverbindlich über unseren Online-Check.

Jetzt kosten­lose Erstein­schätzung für Ihr Wohn­mobil anfor­dern

Unsere Erfah­rung & Exper­tise im Abgasskandal

Gansel Rechtsanwälte ist eine der führenden Verbraucherschutzkanzleien Deutschlands – und eine der wichtigen Stimmen für Betroffene im Abgasskandal. Als Legal-Tech-Unternehmen arbeiten wir vollständig digital und die Rechte unserer Mandant:innen schnell und effizient durchsetzen. Daher garantieren wir Ihnen volle Kostentransparenz während des gesamten Prozesses. Rund 30.000 Mandant:innen haben uns bislang im Abgasskandal mit der Durchsetzung Ihrer Interessen betraut.

Nutzen Sie zuerst unsere kostenlose Ersteinschätzung, um sich einen unverbindlichen Überblick über Ihren Fall zu verschaffen: Ist mein Wohnmobil betroffen? Wie viel Schadensersatz steht mir zu? Welche Kosten kommen auf mich zu? Was sind meine nächsten Schritte? So behalten Sie die volle Kontrolle über das nachfolgende Vorgehen und entscheiden sich jetzt, ob Sie uns beauftragen möchten.