Bereits 25 Daimler-Rückrufe und ein Ende scheint noch nicht in Sicht zu sein. Durch den jüngsten Rückruf kam nun heraus: Auch die neueren Luxus-Karossen der Mercedes-Benz S-Klasse sind offiziell vom Abgasskandal betroffen. Jetzt gilt es zu handeln.

Der Abgasskandal macht auch vor Luxus-Schlitten keinen Halt

Die Mercedes-Rückrufe scheinen kein Ende zu nehmen. Zuletzt veröffentlichte das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) am 11. August unter dem Hersteller-Code 5496121 einen Rückruf der S-Klasse. Die Oberklasse-Wagen sollen aufgrund einer unzulässigen Abschalteinrichtung zurück in die Werkstatt, welche nachweislich Abgaswerte manipuliert.

Somit ist klar: Auch die neueren Spitzenmodelle von Mercedes-Benz stecken mittendrin im Abgasskandal.

Durch das Aufspielen eines sogenanntes Software-Updates soll diese Manipulation behoben werden. Wir raten Ihnen als Betroffener jedoch zunächst davon ab, dieser Forderung nachzukommen – insofern Sie noch keine Stilllegungsandrohung erhalten haben.

Ansonsten laufen Sie Gefahr, dass das Update zu weiteren Störungen im Fahrzeugbetrieb führt. Darunter fallen beispielsweise die Versottung der Filter, Ruckeln im Fahrbetrieb oder auch der Leistungsverlust des Wagens. Außerdem besteht die Gefahr, dass durch das Aufspielen wichtige Beweise zur Manipulation vernichtet werden.

Kostenfrei & unverbindlich: Jetzt Schadensersatz prüfen!

Rückruf des Mercedes-Benz S 350 im Abgasskandal

Vom Daimler-Rückruf sind weltweit 6.175 Fahrzeuge folgender Ausführungen betroffen:

  • S 350 BlueTEC

  • S 350 d

  • S 350 BlueTEC 4MATIC

  • S 350 d 4MATIC BR222

Dabei handelt es sich um relativ neue Fahrzeuge, die erst zwischen 2015 und 2017 vom Band liefen. Darin verbaut: der OM642-Motor der Euro-6-Norm. Dieser Motor ist im Abgasskandal kein Unbekannter, sondern bereits in mehreren Schummel-Modellen von Mercedes integriert. Darunter die Modelle der E-, CLS-, ML-, G-, GLE-, GL- und GLS-Klasse. Daher ist es kaum verwunderlich, dass auch in den Luxus-Karossen der S-Klasse eine unzulässige Abschalteinrichtung steckt.

Lassen Sie den enormen Wertverlust Ihres Fahrzeuges nicht zu!

Der Wertverlust vom Abgasskandal betroffener Fahrzeuge ist enorm. Gerade in Ihrem Fall – bei einem hochpreisigen Wagen – tut der Wertverlust besonders weh.

Daher raten wir Ihnen dazu, den Kaufpreis Ihres Fahrzeuges jetzt zurückzufordern oder ein vergleichbares Fahrzeug zu verlangen, welches die vorgeschriebenen Abgaswerte tatsächlich einhält. Ihr manipuliertes Fahrzeug können Sie dann im Gegenzug an Mercedes zurückgeben.

Stoppen Sie jetzt den Wertverlust Ihres Fahrzeuges und fordern Sie wie viele andere einen angemessenen Schadensersatz! Die Durchsetzung Ihrer Ansprüche bieten wir Ihnen ohne jegliches Kostenrisiko an. Ganz gleich, ob Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen oder nicht.

Kostenfrei & unverbindlich: Jetzt Schadensersatz prüfen!

Durchsetzung mit Rechtsschutzversicherung

Sofern Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, übernimmt diese die Kosten zur Forderung Ihrer Ansprüche. Jetzt tritt genau der Grund ein, weshalb Sie einst eine Versicherung abgeschlossen haben. Wir stellen für Sie kostenfrei die Deckungsanfrage und kümmern uns im Anschluss um die Kommunikation und Abwicklung mit Ihrem Versicherer. Sie müssen lediglich die vertraglich vereinbarte Selbstbeteiligung zahlen. Bei der Beauftragung für die Durchsetzung Ihrer Ansprüche senden wir direkt die Deckungsanfrage an Ihre Versicherung. Schneller und einfacher geht es nicht.

Jetzt Schadensersatz im Abgasskandal durchsetzen

Durchsetzung ohne Rechtsschutzversicherung

Auch ohne Rechtsschutzversicherung bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre Ansprüche ohne eigenes Kostenrisiko geltend zu machen. Ein Prozesskostenfinanzierer übernimmt für Sie alle Kosten, die durch die Vertretung entstehen. Nur im Falle eines Erfolgs erhält der Prozesskostenfinanzierer eine sogenannte Erfolgsprovision. Dieses beträgt bei der außergerichtlichen Durchsetzung 15 % vom Streitergebnis. Kommt es zu keiner Einigung, wird der Prozesskostenfinanzierer Ihnen nach erneuter Prüfung und bestehenden Erfolgschancen ein individuelles Prozessfinanzierungsangebot für die Klage erstellen.

Jetzt Schadensersatz im Abgasskandal durchsetzen

Unser Angebot

  • Online-Check und kostenfreie Erstberatung im Abgasskandal

    Nutzen Sie Ihre Chance, um gegen den Betrug der Automobilindustrie vorzugehen und informieren Sie sich mithilfe unseres schnellen Online-Checks, ob Ihr Diesel vom Abgasskandal betroffen ist. Lautet die Antwort ja, stehen wir Ihnen bei unserer kostenfreien Ersteinschätzung mit Rat  – und wenn Sie wollen, im späteren Verlauf auch mit Tat zur Seite.

    weitere Informationen