Widerruf Darlehensvertrag - Teuren Kredit widerrufen und tausende Euro sparen

Sie haben zwischen 2010 und heute einen teuren Baukredit jenseits der 2,5% abgeschlossen und wollen zu den aktuellen Niedrigzinsen umschulden - ohne Vorfälligkeitsentschädigung? Eine falsche Widerrufsbelehrung ermöglicht jederzeit für laufende und selbst bereits beendete Verträge den Widerruf des Darlehens. So können Sie zehntausende Euro sparen.

Falsche Widerrufsbelehrungen ermöglichen den Widerruf des Darlehensvertrags

Über die Hälfte der Immobiliendarlehensverträge könnten heute sofort widerrufen werden – auch noch Jahre nachdem sie abgeschlossen wurden. Und das lohnt sich: Das aktuell niedrige Zinsniveau von teilweise unter 1,2% bringt bei der Umschuldung Ihres Kredites eine enorme Ersparnis. Aber kann man hier so einfach aus seinem Kredit aussteigen? Ja, man kann, wenn man falsch über sein Widerrufsrecht belehrt wurde!

Häuslebauer und Wohnungskäufer zahlen durch hohe Baukreditzinsen, die vor Jahren noch jenseits der 3% lagen, jeden Monat hunderte Euro zu viel für ihren Kredit. Aber den sogenannten „Widerrufsjoker“ ziehen nur wenige. Der Gesetzgeber hat zwar mittlerweile das „ewige Widerrufsrecht“ bei Immobiliendarlehen mit einer falschen Widerrufsbelehrungen eingeschränkt, trotzdem gibt es einen „neuen Widerrufsjoker“ – und der sticht immer noch.

Neuer Widerrufsjoker: Darlehensverträge, die ab dem 11. Juni 2010 bis heute geschlossen wurden und bei denen keine oder eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung erteilt wurde sind immer noch widerrufbar.

Zur kostenfreien Vertragsprüfung

Was ist der rechtliche Hintergrund für einen Darlehenswiderruf?

Verbrauchern stehen seit November 2002 bei Abschluss von Immobiliendarlehensverträgen immer ein Widerrufsrecht zu. Die Banken müssen über dieses Widerrufsrecht und vor allem den Beginn der Widerrufsfrist deutlich, richtig und verständlich aufklären.

Doch hier wurden viele Fehler gemacht, was sich für Verbraucher nun auszahlt. Diese fehlerhaften Widerrufsbelehrungen führen dazu, dass selbst vor Jahren geschlossene Verträge auch heute noch widerrufbar sind. Das Ergebnis: In den letzten Jahren haben hunderttausende Verbraucher mit teuren Immobiliendarlehen ihre Widerrufschance ergriffen und Ihren Kredit ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung widerrufen.

Dadurch können Sie Tausende Euro bei einer Umschuldung zu den heutigen Niedrigzinsen sparen. Selbst bei beendeten Verträgen oder einer bereits gezahlten Vorfälligkeitsentschädigung bleibt der Widerruf des Darlehens zulässig.

Unser Tipp

Vorfälligkeits­keits­ent­schädigungs-Rechner

Sie möchten wissen, wie hoch die Vorfälligkeitsentschädigung in Ihrem Fall ausfallen wird oder möchten überprüfen, ob die Angaben Ihrer Bank stimmen? Dann nutzen Sie unseren Vorfälligkeits-Rechner - online und kostenfrei.

Zum Vorfällig­keits-Rechner

Welche Verträge sind vom Widerruf eines Darlehens betroffen?

Der Gesetzgeber hat zum 21.06.2016 das „ewige Widerrufsrecht“ bei Immobiliendarlehensverträgen mit einer nicht ordnungsgemäßen Widerrufsbelehrung leider abgeschafft. ABER: Es können weiterhin Verträge, die ab dem 11. Juni 2010 bis heute geschlossen wurden und bei denen keine oder eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung erteilt wurde, widerrufen werden.

Das betrifft immer noch über 50% aller Immobiliendarlehensverträge – eine Prüfung ist also in jedem Fall lohnenswert und völlig ohne Risiko.

Sie haben einen Altvertrag? Wir bieten auch allen Darlehensnehmern, die ihren Vertrag vor dem 11.06.2010 abgeschlossen und ohne Erfolg bereits widerrufen haben, eine kostenfreie Prüfung an.

Zur kostenfreien Vertragsprüfung

 Widerruf eines Darlehensvertrags auch nach Gesetzesänderung möglich!

Es können weiterhin Verträge, die ab dem 11. Juni 2010 bis heute geschlossen wurden und bei denen keine oder eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung erteilt wurde, widerrufen werden. Das betrifft immer noch über 50% aller Immobiliendarlehensverträge – eine Prüfung ist also in jedem Fall lohnenswert und völlig ohne Risiko.

Jetzt Vertrag kostenlos prüfen lassen

Wie stelle ich fest, ob auch mein Darlehensvertrag betroffen ist?

Fehler können fatale Folgen haben. Das erleben seit Jahren Banken und Sparkassen, die ihre Kunden bei der Aufnahme eines Immobiliendarlehens nicht ordnungsgemäß über deren Widerrufsrecht belehrt haben.

Sie haben seit dem 11. Juni 2010 ein Immobiliendarlehen zur Finanzierung Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung aufgenommen? Dann ist wahrscheinlich die Widerrufsbelehrung in Ihrem Vertrag falsch und Sie können den sogenannten „Widerrufsjoker“ ziehen.

Ob Ihre Widerrufsbelehrung ebenfalls falsch ist, können wir für Sie schnell und absolut kostenfrei herausfinden. Sie müssen dazu nur unseren Fragebogen ausfüllen und dann bekommen Sie innerhalb von 48 Stunden eine kostenfreie Ersteinschätzung.

Übrigens: Wir prüfen auch alle Alt-Verträge vor dem 11.06.2010, wenn diese vor dem 22.06.2016 widerrufen wurden, aber noch kein für Sie zufriedenstellendes Ergebnis vorliegt oder die Bank nicht antwortet.

Brauche ich beim Widerruf meines Darlehenvertrags eine Anschlussfinanzierung?

Die Antwort ist ganz klar: JA! Wer vom Widerruf eines Darlehenvertrags profitieren möchte und zu den aktuell niedrigen Zinsen seinen Kredit umschuldet, braucht vor der Erklärung des Widerrufs gegenüber der Bank oder Sparkasse eine Zusage für die Neufinanzierung des Kredites bei einem anderen Kreditinstitut. 

Vor dem Widerruf des Darlehens sollten Sie demnach Klarheit schaffen, zu welchen Konditionen Sie im Falle eines erfolgreichen Widerrufs neu finanzieren können.

Wir empfehlen Ihnen, bei der kostenfreien Prüfung der Anschlussfinanzierung die Unterstützung durch einen professionellen Baufinanzierungsspezialisten in Anspruch zu nehmen. Gerne empfehlen Ihnen auf Ihren Wunsch einen kompetenten Immobilienfinanzierungsmakler, der Ihre Ersparnismöglichkeit ermittelt und Ihre Neufinanzierung organisiert, wenn Sie darauf angewiesen sind.

Die Tätigkeit eines Finanzierungsmaklers, der Zugriff auf die aktuellen Konditionen einer Vielzahl von Kreditinstituten hat, ist kurzfristig möglich und für Sie regelmäßig kostenfrei.

Zur kostenfreien Vertragsprüfung

Widerruf Darlehen: Zinstief ermöglicht enorme Spar-Chance

Durch den enormen Zinsabfall der letzen Jahre können Häuselbauer und Wohnungskäufer Dank des Widerrufsjokers Ihren teuren Kredit zu deutlich günstigeren Zinskonditionen umschulden. Hier sind seit dem Jahr 2010 Prozentsprünge von 2,5% möglich. Der Widerruf von Immo­bilien­darlehens­verträgen kann bei einer Umschuldung also schnell zehntausende Euro sparen. Wieviel Sie sparen können, finden Sie zum Beispiel mit unserer kostenfreien Erstberatung heraus.

Hier sparen Sie durch den Darlehenswiderruf

Niedrigzinsen nach Umschuldung Ihres Kreditvertrages

Sie haben nach dem 10. Juni 2010 einen Immobiliendarlehen mit einem hohen Zinssatz abgeschlossen und möchten nun die aktuellen Niedrigzinsen nutzen? Dann können Sie durch einen Widerruf Ihres bestehenden Darlehensvertrags zu einem neuen, günstigeren Darlehen umschulden und so tausende Euro sparen, sofern Ihre Widerrufsbelehrung falsch ist.

Forward-Darlehen ohne Nichtabnahmeentschädigung ablehnen

Sie haben sich vor Jahren für ein Forward-Darlehen entschieden um sich die vermeintlich niedrigen Zinsen vorzeitig zu sichern? Jetzt stellen Sie fest, dass die aktuellen Niedrigzinsen wesentlich mehr Ersparnis bringen würden. Ein Widerruf erspart Ihnen eine hohe Nichtabnahmeentschädigung und Sie können Ihr Forward-Darlehen ablehnen.

Vorzeitige Ablösung des Darlehens per Widerruf ohne Vorfälligkeitsentschädigung

Sie möchten oder müssen Ihren Immobilienkredit vorzeitig abbezahlen und sollen dafür eine hohe Vorfälligkeitsentschädigung an die Bank zahlen? Ziehen Sie den Widerrufsjoker und sparen Sie sich das Geld.

Widerruf Darlehen: Schritt für Schritt zum Erfolg

1. Prüfung des Abschlussdatums

Wurde Ihr Darlehensvertrag zwischen dem 11.6.2010 und heute geschlossen? Dann haben Sie sehr gute Chancen, Ihren Kredit zu widerrufen und zu sparen. Schon widerrufen? Zudem bieten wir auch allen Darlehensnehmern, die ihren Vertrag vor dem 11.06.2010 abgeschlossen und ohne Erfolg bereits widerrufen haben, eine kostenfreie Prüfung an.

2. Kostenfreie Ersteinschätzung

Übersenden Sie uns einfach Ihre Vertragsdaten über unser Formular oder rufen Sie uns an. Unsere spezialisierten Anwaltsteams prüfen kostenfrei Ihre Widerrufsbelehrung.

3. Nächste Schritte

Nach unserer Einschätzung entscheiden Sie, ob Sie uns beauftragen wollen. Bis dahin fallen für Sie keinerlei Kosten an.

Jetzt Vertrag kostenfrei prüfen lassen!

25.000 geprüfte Darlehensverträge

Wir haben für unsere Mandanten bei über 800 Kreditinstituten Darlehensverträge mit einer falschen Widerrufsbelehrung schnell, unkompliziert und zu deren Vorteil verglichen – meistens außergerichtlich. Sofern es sich nicht vermeiden ließ, haben wir erfolgreich geklagt.