So umgehen Sie die Kontogebühren bei der ING-DiBa

Wie andere Banken hat auch die ING-DiBa 2020 Kontogebühren eingeführt und zwar anhand der „schweigenden Zustimmung“ ihrer Kund:innen. Doch ein Urteil des Bundesgerichtshofs hat dieser Praxis einen Riegel vorgeschoben. Wir erklären, wie Sie nun die Gebühren der ING-DiBa umgehen können.

Kann man die Konto­gebühren der ING-DiBa umgehen?

Ab dem 1. Mai 2020 waren Girokonten bei der ING-DiBa nur noch bei einem monatlichen Geldeingang von 700 Euro kostenlos. Damit rüttelte eine der kundenstärksten Bank Deutschlands – mit 9,5 Millionen Kund:innen landet sie auf dem dritten Platz – am bedingungs­los kostenlosen Konto. Wer weniger als 700 Euro Geldeingang verzeichnete, musste 4,90 Euro pro Monat an Konto­führungsgebühren zahlen.

Doch damit ist jetzt Schluss. Aufgrund eines Urteils des Bundesgerichtshofs (BGH) von Ende April 2021 lassen sich diese Kontogebühren nun umgehen. Darüber hinaus können sich Betroffene bereits gezahlte Kontogebühren zurückholen.

Sie müssen sich nicht alleine mit Ihrer Bank auseinandersetzen: Wir helfen Ihnen, die Kontogebühren bei der ING-DiBa zu umgehen oder sie zurückzuholen. Beauftragen Sie uns direkt online – ohne Kostenrisiko – oder fordern Sie mehr Informationen an.

Jetzt ING-DiBa Konto­gebühren umgehen und zurück­fordern

Warum kann man die Konto­gebühren der ING-DiBa umgehen?

Wie die ING-DiBa haben auch viele andere Banken Gebühren für ihre Konten eingeführt. Allerdings ohne sich dafür die explizite Einwilligung ihrer Kund:innen einzuholen. Die Banken begründeten das mit einer Klausel in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Diese besagt, dass die Bank jederzeit die Gebühren erhöhen kann, solange ihre Kund:innen nicht widersprechen.

Doch diese „fiktive Zustimmung“ – auch als „schweigende Zustimmung“ bekannt – hat der BGH in seinem Urteil kassiert und für unzulässig erklärt.

Für betroffene Bankkund:innen heißt das, dass sie sich die Gebühren rückwirkend bis zum 1. Januar 2018 zurückholen können. So lassen sich auch die ING-DiBa Kontogebühren umgehen. Die ING-DiBa reagierte vergleichsweise schnell auf das Urteil des BGH. Sie erklärte, dass vom BGH-Urteil betroffene Gebühren oder Gebührenerhöhungen ausgesetzt würden. Dies gilt allerdings nicht für Neukund:innen ab Mai 2020: Diese haben den Gebühren bei Vertragsabschluss explizit zugestimmt.

Sie müssen sich nicht mit Ihrer Bank herumstreiten – das übernehmen wir. Machen Sie sich das BGH-Urteil zunutze und holen Sie sich Ihr Geld zurück.

Jetzt ING-DiBa Konto­gebühren umgehen und zurück­fordern

Wie kann man die Konto­gebühren bei der ING-DiBa umgehen?

Aufgrund des BGH-Urteils können Sie Ihre Kontogebühren bei der ING-DiBa zurückfordern. Das lässt sich auf eigene Faust mit einem kostenfreien Musterschreiben versuchen. Erfahrungsgemäß reagieren Bankinstitutionen allerdings häufig nicht auf die Forderungen einzelner Personen.

Alternativ können Sie die professionelle Erstattung Ihrer Kontogebühren auch unserem Rechtsdienstleister, der Spreefels GmbH, überlassen. Mit jemandem wie der Spreefels und uns – Gansel Rechtsanwälte – an Ihrer Seite, die im Ernstfall auch klagen können, stehen Ihre Chancen auf Rückerstattung schon wesentlich besser.

Wenn Sie die Spreefels beauftragen, dann wird sie die Rückerstattung Ihrer Gebühren bei der ING-DiBa einfordern. Ist dieser Vorgang erfolgreich, erhalten Sie die Kontoführungsgebühren der ING-DiBa auf Ihr angegebenes Konto überwiesen, abzüglich eines Erfolgshonorars von 25 %.

Sollte sich die Bank aber uneinsichtig zeigen, überweist die Spreefels GmbH den Fall an uns – Gansel Rechtsanwälte. Diese verursacht Ihnen keine Extrakosten. Wir von Gansel Rechtsanwälte werden dann außergerichtlich versuchen einen Zahlungserfolg bei Ihrer Bank zu erreichen. Oder wenn sich die Bank weiterhin weigern sollte, werden wir Ihre Ansprüche über den Ombudsmann der Banken oder notfalls im Klageweg durchsetzen.

Wie läuft eine Erstattung der Konto­gebühren von der ING-DiBa ab?

Für die professionelle Erstattung Ihrer Kontogebühren schließen Sie ein Mandat mit unserem vertrauten Rechtsdienstleister, der Spreefels GmbH, ab. Das Formular zur Beauftragung der Spreefels befindet sich der Einfachheit halber auf dieser Webseite von Gansel Rechtsanwälte. Das Mandat ist für Sie ohne Kostenrisiko. Erhalten Sie die Kontoführungsgebühren der ING-DiBa durch die Spreefels zurück, erhält diese ein Erfolgshonorar von 25 %. Im unwahrscheinlichen Fall, dass keine Erstattung zustande kommt, müssen Sie auch nichts zahlen.

Wenn auch Sie die Kontogebühren bei der ING-DiBa umgehen wollen bzw. sich diese zurückerstatten lassen möchten, gehen Sie folgendermaßen vor:

Nutzen Sie unseren günstigen Service, um Ihre Kontoführungsgebühren bei der ING-DiBa zu umgehen oder um sie zurückzufordern. Sie können uns ohne viel Aufwand und Kostenrisiko direkt online beauftragen.

Jetzt ING-DiBa Konto­gebühren umgehen und zurück­fordern