Urteile zum EA288 – Wie stehen meine Erfolgschancen im Abgasskandal?

Der EA288-Motor: Wie im Vorgängermodell verstecken sich in diesem Motor unzulässige Abschalteinrichtungen, welche die Abgaswerte der Fahrzeuge manipulieren. Aber wie sieht die Rechtsprechung beim EA288-Motor aus? Lohnt es sich, zu klagen? Hier erfahren Sie mehr über die bereits gefällten Urteile.

Kostenfreier Online-Check im Dieselskandal
Jetzt kostenfrei & unverbindlich Schadensersatz prüfen!

Was hat es mit dem EA288-Motor überhaupt auf sich?

Der EA288 ist der Nachfolgemotor des berüchtigten EA189 – der Betrugsmotor, durch den der Abgasskandal 2015 ins Rollen kam. Wie sein Vorgänger wurde der EA288-Motor ebenfalls mit unzulässigen Abschalteinrichtungen ausgestattet, die nachweislich Abgaswerte manipulieren. Das haben bereits zahlreiche deutsche Gerichte entschieden.

Die unzulässigen Abschalteinrichtungen sorgen dafür, dass die wahren Abgaswerte auf den Prüfständen verborgen bleiben. Diese zeigen sich dann erst im realen Straßenbetrieb. Und die realen Werte übersteigen die vorgegebenen Grenzwerte gerne um das 13-fache.

Wie stehen die Erfolgschancen bei einer EA288-Klage?

Unsere Anwält:innen im Dieselskandal bemerken, dass es derzeit einen deutlichen Anstieg positiver EA288-Urteile gibt. Das liegt vor allem daran, dass die Beweislage immer erdrückender wird. Den zuständigen Richter:innen reicht es nicht mehr aus, dass die Argumente der Klägerparteien als Behauptung „ins Blaue hinein“ abgetan werden. Nun sind die Konzerne am Zug und müssen im Detail beweisen, dass beim EA288-Motor eben keine Manipulation vorliegt.

Diese Beweise erbringen VW und Co. jedoch in vielen Fällen nicht. Zumal hierfür auch bislang geheime Dokumente veröffentlicht werden müssten. Dazu sehen sich die Autokonzerne nicht bereit und berufen sich auf „Betriebsgeheimnisse“. Dieses Vorgehen stößt bei den Gerichten zunehmend auf taube Ohren, weswegen es auch zu immer mehr verbraucherfreundliche Urteile zum EA288 gibt.

Sie müssen sich nicht in einen aussichtslosen Rechtsstreit stürzen. Wir prüfen vorab kostenfrei für Sie, ob in Ihrem Fall eine Klage erfolgsversprechend ist.

Schnell & kostenfrei: Jetzt Erfolgschancen einer EA288-Klage prüfen

Welche EA288-Urteile gibt es bereits?

Egal, ob der EA288 in einem Audi, VW, SEAT oder Skoda verbaut wurde: Inzwischen gibt es zahlreiche erfreuliche Urteile von deutschen Landgerichten und Oberlandesgerichten.

AUDI

Landgericht Bielefeld, Az.: 6 O 74/18 (Urteil vom 28. November 2018) (Audi A6 Avant 2.0 TDI)

Landgericht Bielefeld, Az.: 7 O 20/19 (Urteil vom 25. Juni 2019) (Audi A6)

Landgericht Düsseldorf, Az.: 312 O 4/12 (Urteil vom 9. Juni 2021) (Audi A 5 2,0 TDI, EU 6)

Landgericht Kleve; Az.: 3 O 421/20 (Urteil vom 16. April 2021) (Audi Q5 2,0 TDI, EU 6)

Landgericht Mühlhausen, Az.: 6 O 190/20 (Urteil vom 9. April 2021) (Audi A4, 2.0 TDI, EU 6)

Landgericht Offenburg, Az.: 3 O 38/18 (Urteil vom 23. Juni 2020) (Leasing Audi A3)

Landgericht Oldenburg, Az.: 1 O 939/20 (Urteil vom 6. Oktober 2020) (Audi A3)

VW

Landgericht Aachen, Az.: 10 O4 86/20 (Urteil vom 29. April 2021) (T6)

Landgericht Aachen, Az.: 10 O 353/20 (Urteil vom 4. Mai 2021) (VW Golf VII, 1.6 TDI, EU5)

Landgericht Aachen, Az.: 7 O 274/20 (Urteil vom 19. Februar 2021) (VW T6)

Landgericht Baden-Baden, Az.: 4 O 247/19 (Urteil vom 13. Januar 2020)

Landgericht Berlin, Az.: 3 O 177/20 (Urteil vom 12. März 2021) (VW T6)

Landgericht Bonn, Az.: 19 O 87/20 (Urteil vom 14. Mai 2021) (VW Golf VII 2.0 TDI, EU6);

Landgericht Coburg, Az.: 14 O 180/29 (End- und Versäumnisurteil vom 11. Dezember 2020) (T6)

Landgericht Darmstadt, Az.: 9 O 305/18 (Urteil vom 24. November 2020) (Golf VII, EU 5)

Landgericht Duisburg, Az.: 1 O 231/18 (Urteil vom 30. Oktober 2018); (VW Golf VII)

Landgericht Düsseldorf, Az.: 11 O 190/18 (Urteil vom 17. Juli 2020) (VW Golf VII)

Landgericht Ellwangen, Az.: 2 O 290/18 (unveröffentlicht)

Landgericht Freiburg, Az.: 6 O 224/20 (Urteil vom 5. März 2021) (VW Golf VII)

Landgericht Gießen, Az.: 5 O 450/20 (Urteil vom 25. März 2021) (VW T6)

Landgericht Heilbronn, Az.: Bi 6 O 257/19 (Urteil vom 29. Mai 2020) (VW T6)

Landgericht Hagen, Az.: 3 O 134/19 (Urteil vom 11. August 2020) (VW T6)

Landgericht Hamburg, Az.: 305 O 266/20 (Urteil vom 5. Juli 2021) (VW T6 Multivan 2.0 TDI 4-Motion)

Landgericht Itzehoe, Az.: 6 O 281/20 (Urteil vom 24. Juni 2021) (VW Golf 1,6 l TDI, EU6)

Landgericht Kleve; Az.: 3 O 493/20 (Teilversäumnis- und Schlussurteil vom 23. April 2021) (VW Golf 2,0 TDI, EU 6)

Landgericht Kleve, Az. 3 O 571/20 (Urteil vom 18. Juni 2021) (VW Tiguan, 2.0 TDI, EU 6)

Oberlandesgericht Köln, Az.: 19 U 151/20 (Versäumnisurteil vom 19. Februar 2021)

Landgericht Köln, Az. 28 O 118/20 (Urteil vom 16. Juni 2021) (VW Tiguan, 2.0 TDI, EU 6)

Landgericht Lübeck, Az.: 17 O 143/18 (unveröffentlicht)

Landgericht Regensburg, Az.: 73 O 1181/19 (Urteil vom 19. März 2020) (VW Golf VII)

Landgericht Traunstein, Az. 7 O 3398/20 (2) (Urteil vom 21. Juni 2021) (VW T6, 2.0 TDI, EU 6)

Landgericht Mühlhausen, Az.: 6 O 698/20 (Urteil vom 9. April 2021) (VW Golf VII, 1.6 TDI, EU6)

Landgericht München I, Az.: 3 O 13321/19 (Urteil vom 31. März 2020) (VW T6)

Landgericht München I, Az.: 3 O 4218/20 (Urteil vom 25. August 2020) (VW T6)

Landgericht Münster, Az.: 11 O 530/20 (Urteil vom 20. Mai 2021) (VW Touran 2.0 TDI, EU6)

Landgericht Münster, Az. 011 O 412/20 (Urteil vom 24. Juni 2021) (VW Golf, 1.6 TDI)

Landgericht Offenburg, Az.: 2 O 168/20 (Urteil vom 8. Januar 2021) (VW Caddy, EU 6)

Landgericht Offenburg, Az.: 3 O 39/20 (Urteil vom 16. Oktober 2020) (VW Sharan)

Landgericht Offenburg, Az.: 2 O 182/20 (Urteil vom 2. März 2021) (VW Golf VI)

Oberlandesgericht Naumburg, Az.: 8 U 68/20 (Urteil vom 9. April 2021); Az. 9 U 93/20 (Beschluss vom 15. April 2021) (VW Golf VII 2.0 TDI)

SEAT

Landgericht Darmstadt, Az.: 1 O 89/20 (Urteil vom 21. September 2020) (SEAT Leon)

Landgericht Kleve, Az.: 3 O 492/20 (Urteil vom 28. Mai 2021) (SEAT Alhambra 2.0 TDI, EU6)

SKODA

Landgericht Darmstadt, Az.: 13 O 88/29 (Urteil vom 31. August 2020) (Skoda Octavia Style)

Landgericht Duisburg, Az.: 12 O 88/20, Urteil vom 12. Januar 2021 (Skoda Superb 2.0, EU 6)

Landgericht Karlsruhe, Az.: 9 O 93/20, Urteil vom 5. Februar 2021 (Skoda Yeti 2.0 TDI, EU 6)

Welche Abschalteinrichtung versteckt sich im EA288-Motor?

Im EA288-Motor sind gleich mehrere Abschalteinrichtungen verbaut. Aber vor allem eine Abschalteinrichtung sorgte in letzter Zeit ordentlich für Gesprächsstoff – das Thermofenster. Beim Thermofenster handelt es sich um eine Abschalteinrichtung, welche anhand der Außentemperatur die Abgasreinigung regelt. Das große Problem an der Sache: In zahlreichen Fällen ist das Thermofenster so eingestellt, dass die Abgasreinigung nur bei Außentemperaturen zwischen 17 und 33 °C richtig funktioniert. Da in Deutschland eine Durchschnittstemperatur von 10 bis 15 °C herrscht, arbeitet die Abgasreinigung nur ein Bruchteil des Jahres.

Der Europäische Gerichtshof, Europas höchstes Zivilgericht, sprach bezüglich dieser Thematik bereits ein Machtwort und erklärte das Thermofenster als unzulässig. Dadurch wurde der Weg zum Schadensersatz für hunderttausende Diesel-Fahrer:innen frei gemacht.

Sie sind sich unsicher, ob Ihr Fahrzeug überhaupt vom Abgasskandal betroffen ist? Sie wissen auch nicht, wie viel Geld Ihnen zustehen könnte? Dann nutzen Sie unseren kostenfreien Online-Check. Darüber erhalten Sie die Antworten auf Ihre Fragen.

Schnell & kostenfrei: Jetzt Erfolgschancen einer EA288-Klage prüfen

Laufen EA288-Verfahren immer auf ein Urteil hinaus?

Nicht alle Verfahren im Abgasskandal laufen auf ein Urteil hinaus. Autokonzerne locken ihre Kund:innen gerne mit attraktiven Vergleichssummen, die nur schwer auszuschlagen sind. Beide Parteien einigen sich bei einem Vergleich im Regelfall darauf, Stillschweigen zu bewahren.

Problematisch ist dabei nur, dass es bei einem Vergleich zu keinem rechtskräftigen Urteil kommt. Dadurch entsteht unter anderem der Eindruck, dass es sich nur in Einzelfällen lohnt, gegen die Konzerne vorzugehen. Unsere Urteilsliste zeigt jedoch, dass das nicht der Fall ist.