Diesel Fahrverbot Berlin: Das können Sie tun

Nach Hamburg, Stuttgart und Frankfurt am Main war Berlin damit die vierte Stadt in Deutschland, in der betroffene Dieselfahrer nicht mehr uneingeschränkt mit ihrem Fahrzeug fahren dürften. Allerdings gibt es für Betroffene derzeit noch einen Ausweg: Unsere Experten verraten Ihnen hier, wie Sie möglichen Fahrverboten noch entgehen können und zwar zu wirtschaftlich bestmöglichen Konditionen.

Wer wäre vom Fahrverbot betroffen?

Seit November 2019 gelten in Berlin Durchfahrverbote für ältere Diesel. Grund für die Entscheidung war eine Klage der Deutschen Umwelthilfe (DUH). Ob die vorgeschriebenen Stickoxid-Werte infolge von Fahrverboten tatsächlich berlinweit eingehalten werden, bleibt abzuwarten.

In folgenden Bereichen gilt das Diesel-Fahrverbot:

  • Leipziger Straße
  • Silbersteinstraße
  • Brückenstraße
  • Friedrichstraße
  • Alt-Moabit
  • Stromstraße
  • Reinhardtstraße
  • Hermannstraße

Wie finde ich raus, ob ich betroffen bin?

Aktuell müssen vor allem Halter und Fahrer von Dieselfahrzeugen mit Fahrverboten rechnen, deren Fahrzeuge der Schadstoffklasse Euro 5 oder einer niedrigeren entsprechen. Wie Sie überprüfen können, ob auch Ihr Dieselfahrzeug einer Euro-Norm entspricht, die womöglich zukünftig von Diesel-Fahrverboten betroffen ist:

Zum Vergrößern anklicken Diesel Fahrverbot Berlin

Das sollten betroffene Dieselfahrer jetzt tun

Betroffenen Dieselfahrern bieten sich in vielen Fällen zwei Möglichkeiten, aus dem Fahrverbots-Schlamassel herauszukommen:

1. Möglichkeit: Betroffen vom Abgasskandal

Die drei größten deutschen Autohersteller VW, Daimler und BMW haben jahrelang wissentlich Dieselautos so manipuliert, dass sie nur auf dem Prüfstand die Abgasgrenzwerte einhalten, nicht aber auf der Straße. Millionen deutsche Autofahrer haben mit gutem Gewissen diese Autos für viel Geld gekauft. Nun müssen sie feststellen, dass sie mit diesen Fahrzeugen aus vielen Innenstädten aufgrund von Fahrverboten verbannt werden. Zudem ist der Wert ihres Dieselfahrzeuges bereits heute stark gesunken und wird unserer Einschätzung nach weiter sinken. Sofern Ihr Fahrzeug auch vom Abgasskandal betroffen ist, können wir hier Ihr Recht zu Geld machen und Sie gegenüber dem täuschenden Autohersteller vertreten. Wir fordern dann für Sie entweder die Neulieferung eines mangelfreien Fahrzeugs, mit dem Sie auch keine Fahrverbote fürchten müssten, den Rücktritt vom Kaufvertrag oder Schadensersatz von bis zu 10.000,00 Euro. Beachten Sie bitte, dass bei allen Marken des Volkswagen-Konzerns (VW, Audi, Skoda, SEAT und Porsche) akute Verjährung droht. Wenn der Rückruf Ihres betroffenen Fahrzeuges erst nach dem 31. Dezember 2015 erfolgte, dann droht die Verjährung Ihre Ansprüche gegen Volkswagen wegen des Software-Betruges der Dieselmotorenreihe EA 189 zum 31. Dezember 2019.

Auch Ihnen droht ein Mobilitätsverlust, weil Sie mit Ihrem Audi in eine deutsche Großstadt fahren müssen? Dann nutzen Sie jetzt unseren schnellen Online-Check und erfahren in nur wenigen Klicks, wie Ihre Chancen im Abgasskandal stehen. Im Anschluss an den Online-Check haben Sie dann die Möglichkeit eine kostenfreie Ersteinschätzung von uns anzufordern.

Zum kostenfreien Online-Check

2. Möglichkeit: Auto-Widerrufsjoker bei finanzierten Fahrzeugen

Sollten Sie Ihr Fahrzeug geleast oder finanziert haben, können Sie womöglich sogar vom sogenannten Auto-Widerrufsjoker Gebrauch machen. Mit diesem könnten Sie Ihren Darlehensvertrag mit der finanzierenden oder leasenden Bank auch nach Jahren noch widerrufen und sich somit zu bestmöglichen wirtschaftlichen Bedingungen von Ihrem Fahrzeug trennen. Das heißt im Klartext, dass Sie womöglich Ihren Wagen an die Bank zurückgeben können und die geleistete Anzahlung sowie die gezahlten Raten zurückerhalten. Sie sind dann Ihr Auto praktisch umsonst gefahren.

Alle Informationen zum Auto-Widerrufsjoker haben wir nochmals für Sie kompakt und mit Rechen-Beispielen unter folgendem Link zusammengefasst. Zudem bieten wir Ihnen eine kostenfreie Prüfung Ihres Kredit- oder Leasingvertrags an. Hierfür können Sie uns Ihre Daten ganz bequem über unser komfortables Online-Formular übermitteln – den Rest erledigen wir.

Mehr zum Auto-Widerrufsjoker & kostenfreie Erstberatung

Wir helfen geschädigten Autofahrern – mit Erfolg

Unser Anspruch ist es, jedem vom Abgasskandal betroffenen Autofahrer die Möglichkeit zu geben, seine Rechte durchzusetzen – ohne Kostenrisiko und ohne Aufwand. Der Abgasskandal bei VW, BMW und Daimler und die damit verbundenen Auswirkungen, wie Wertverluste oder Fahrverbote, haben bei den Betroffenen bereits tiefe Einschnitte im Geldbeutel hinterlassen. Genau deshalb wollen wir Ihre Kostenrisiken nicht weiter strapazieren. Bei uns ist es egal, ob Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen oder nicht – wir setzen uns für Ihr Recht ein.

Durchsetzung mit Rechtsschutzversicherung

Sofern Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, übernimmt diese die Kosten zur Forderung Ihrer Ansprüche. Jetzt tritt genau der Grund ein, weshalb Sie einst eine Versicherung abgeschlossen haben. Der Vorteil, den Sie als Rechtsschutzversicherter haben: Jeder Cent, den ein Autokonzern oder Händler Ihnen schuldet, bleibt bei Ihnen. Sie müssen lediglich für Ihre vereinbarte Selbstbeteiligung aufkommen – ansonsten können Sie nur gewinnen. Wir stellen für Sie kostenfrei die Deckungsanfrage und kümmern uns im Anschluss um die Kommunikation und Abwicklung mit Ihrem Versicherer. Sie müssen lediglich die vertraglich vereinbarte Selbstbeteiligung zahlen. Bei der Beauftragung für die Durchsetzung Ihrer Ansprüche senden wir direkt die Deckungsanfrage an Ihre Versicherung. Schneller und einfacher geht es nicht.

Jetzt Schadensersatz im Abgasskandal durchsetzen

Durchsetzung ohne Rechtsschutzversicherung

Auch ohne Rechtsschutzversicherung bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre Ansprüche ohne eigenes Kostenrisiko geltend zu machen. Möglich wird dies durch einen sogenannten Prozesskostenfinanzierer. Dieser übernimmt für Sie alle Kosten (zum Beispiel eigene und gegnerische Anwaltshonorar sowie ggf. Gerichtskosten), die durch die Vertretung entstehen. Sie müssen nichts bezahlen – nur wenn wir für Sie einen Erfolg erzielt haben, erhält der Prozesskostenfinanzierer einen prozentualen Anteil des Ihnen zugesprochenen Betrags – eine sogenannte Erfolgsprovision. Sollte das Ergebnis nicht zu einem Erfolg führen, trägt der Prozesskostenfinanzierer alle Kosten. Der Prozesskostenfinanzierer finanziert Ihnen den ersten Schritt der Durchsetzung Ihrer Ansprüche: die Prüfung und Einschätzung Ihres Falles und die außergerichtliche Vertretung für ein Erfolgshonorar von 15 % vom Streitergebnis. Sollte es damit zu keiner Einigung mit Ihrem Gegner kommen, wird der Prozesskostenfinanzierer Ihnen nach erneuter Prüfung und bestehenden Erfolgschancen ein individuelles Prozessfinanzierungsangebot für die Klage erstellen.

Jetzt Schadensersatz im Abgasskandal durchsetzen

Unser Tipp

Online-Beauftragung im Abgasskandal

Sollten Sie sich bereits sicher sein, dass Ihr Fahrzeug vom Abgasskandal betroffen ist, können Sie uns auch direkt online beauftragen. Füllen Sie dazu einfach unser Formular zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche im Abgasskandal aus - ohne Kostenrisiko.

Zur Online-Beauftragung