Nach EuGH-Urteil zum Autokredit: Banken sind vergleichsbereit

Nach EuGH-Urteil zum Autokredit: Banken sind vergleichsbereit

Der Europäische Gerichtshof entschied am 9. September 2021, dass etliche Autokreditverträge fehlerhaft und somit nachträglich widerrufen werden können. Seitdem hagelt es attraktive Vergleichsangebote der Banken. Wie auch Sie Ihren Autokredit am lukrativsten beenden, gibt es hier nachzulesen.

Jetzt teuere Autofinanzierung loswerden!
Kostenfrei & unverbindlich: Online-Check zum Autokredit

Mandant:innen dürfen sich über attraktive Vergleichs­summen freuen

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) stellte kürzlich fest, dass Millionen Autokreditverträge aufgrund ihrer Fehlerhaftigkeit nicht mit dem Europarecht vereinbar sind. Für Sie als Kreditnehmer:in bedeutet das, dass Sie Ihren Autokreditvertrag bis heute widerrufen können – auch lange nach Ablauf der üblichen 14 Tage Widerrufsfrist.

Sie haben dann die Möglichkeit,

  • Ihr finanziertes Auto zurückzugeben

  • und alle bisher gezahlten Raten + Anzahlung zurückzufordern.

Die Entscheidung des EuGH sorgte für ein Banken-Beben, das sich bei uns im Nachgang in Form von Vergleichsangeboten bemerkbar machte. Wir durften feststellen, dass unseren Mandant:innen seit dem EuGH-Urteil zunehmend attraktive Vergleichssummen angeboten bekommen.

Ziehen auch Sie sich mit unserer Hilfe eine attraktive Vergleichssumme an Land. Wie viel für Sie herausspringen kann und wie die Chancen auf einen erfolgreichen Widerruf stehen, erfahren Sie vorab über unseren kostenfreien Online-Check.

Kostenfrei & unverbindlich: Jetzt Rückzahlung sichern!

Gerichte bewerten laufende Verfahren neu

Viele Gerichte haben laufende Verfahren zu Autokreditwiderrufen ausgesetzt, um das EuGH-Urteil abzuwarten und nun auf dessen Basis eine Entscheidung zu treffen. Diese wird nun fast zwangsläufig zu Gunsten der Verbraucher:innen ausfallen.

Der Bundesgerichtshof (BGH) – Deutschlands oberstes Zivilgericht – hielt die Angaben in den jeweiligen Verträgen im Gegensatz zum EuGH übrigens für ausreichend. Dieser Rechtsauffassung hat der EuGH durch das Urteil nun endgültig den Riegel vorgeschoben. Die Richter in Karlsruhe werden nicht umhin kommen, sich in den etlichen Fällen, die aktuell am BGH liegen, erneut zu äußern und sich der Entscheidung aus Europa unterzuordnen.

Egal, ob Urteil oder Vergleich – das Ergebnis muss stimmen!

Für Sie als Kreditnehmer:in ist es natürlich von Vorteil, wenn Sie mit einem Vergleich aus der teuren Autofinanzierung herauskommen, solange die Summe stimmt. Dies ist allerdings nicht immer auf Anhieb der Fall, weshalb auch viele Fälle vor Gericht landen. Dort ist davon auszugehen, dass aufgrund der Entwicklungen nicht nur eine Vergleichswelle, sondern auch Urteilswelle über die Banken hereinbricht.

Spätestens dann werden die Banken vollends kooperativ sein und die Fälle zunehmend außergerichtlich mit großzügigen Vergleichen abwickeln wollen.

Die Rechtslage könnte aber schon jetzt kaum besser aussehen. Deshalb sollten Sie keinen weiteren Tag verschwenden und gegen Ihre Bank vorgehen, wenn Sie aus Ihrer Autofinanzierung heraus möchten.

Kostenfrei & unverbindlich: Jetzt Rückzahlung sichern!