Wann verfallen Punkte in Flensburg?

Wann verfallen Punkte in Flensburg?

Rasen, rote Ampeln oder Handy am Steuer. Eines haben diese Dinge gemeinsam – dafür droht ein Eintrag im Punktekonto. Doch wann verfallen Punkte in Flensburg und gibt es eine Möglichkeit diese selbst abzubauen? Wir klären auf.

Kostenfreie Bußgeld-Prüfung

Jetzt zur kostenfreien Bußgeld-Prüfung

Verjährung gilt nur pro Vergehen

Wer mehrere Punkte aus verschiedenen Ordnungswidrigkeiten oder Straftaten auf dem Konto hat, sollte nicht mit dem gleichzeitigen Verfall aller Punkte rechnen. Denn Punkte verjähren nur einzeln. Wer seit 2014 dazu weitere Verkehrssünden begeht, stoppt jedoch die Verjährung der vorherigen Delikte nicht.

Widrigkeit und deren Punkte

Verfallszeit

Ordnungswidrigkeit mit 1 Punkt

nach 2,5 Jahren

Ordnungswidrigkeit mit 2 Punkten

nach 5 Jahren

Straftat mit 2 Punkten

nach 5 Jahren

Straftat mit 3 Punkten

nach 10 Jahren

Hinzu kommt die sogenannte Überliegefrist. Die hat zur Folge, dass auch verfallene Punkte noch ein weiteres Jahr in der Kartei gespeichert sind. Jedoch sind diese nur vom eigenen Anwalt oder man selbst einsehbar. Behörden selbst können diese nicht mehr sehen.

Jetzt Bußgelder, Fahrverbote & Punkte kostenlos prüfen lassen!

Punkte kostenfrei abfragen

Wie viele Punkte man bereits auf seinem Konto hat, lässt sich jederzeit kostenlos beim Kraftfahrt Bundesamt abfragen. Mit dem passenden Formular kann der Punktestand postalisch in Erfahrung gebracht werden. Mittlerweile funktioniert das auch digital mit einem NFC-fähigen Smartphone und Personalausweis mit Online-Funktion inklusive der 6-stelligen Pin.

Punkte gezielt abbauen

Bei einem Kontostand von maximal fünf Punkten können diese einmalig in fünf Jahren durch Seminarteilnahmen abgebaut werden. Beispielsweise wird ein Punkt nach der Teilnahme an einem Fahreignungsseminar (FES) erlassen. Dabei handelt es sich um einen verkehrspädagogischen und -psychologischen Lehrgang. Dieser wird bei Fahrschulen, TÜV oder Dekra für rund 100 bis 300 Euro angeboten.

Geldstrafen und Punkte sind ärgerlich. Doch manchmal auch zu unrecht und dementsprechend anfechtbar. Lassen Sie von uns Ihre Bußgeldbescheide, Fahrverbote oder Punkte rechtzeitig in der 14-tägigen Frist prüfen – kostenfrei und ohne Risiko.

Jetzt Bußgelder, Fahrverbote & Punkte kostenlos prüfen lassen!