So verhalten Sie sich bei einem Autounfall richtig

Über 2 Millionen Verkehrsunfälle passieren jährlich auf deutschen Straßen. Erfreulich und dennoch ärgerlich, wenn dabei nur ein Sachschaden am Fahrzeug entstanden ist. Doch wie verhalte ich mich nach einem Autounfall? Wir klären auf, wie man in dieser Situation richtig reagiert.

Jetzt Unfall regulieren lassen über fairforce.one

Kostenfrei & unverbindlich: Ansprüche prüfen lassen!

Ruhe bewahren und absichern

Der große Knall endet meist im Schrecken. Doch das Wichtigste nach einem Autounfall ist: Ruhe bewahren. Vergewissern Sie sich zunächst, dass alle Teilnehmer:innen unverletzt sind. Verständigen Sie ansonsten umgehend einen Notdienst. Ist der Schrecken erst einmal verdaut, sollte die Unfallstelle gründlich abgesichert werden.

Schalten Sie dafür die Warnblinkanlage ein und legen Sie noch im Fahrzeug Ihre mitgeführte Warnweste an. Sollten Sie das Fahrzeug nicht am Straßenrand abstellen können, müssen Sie ein Warndreieck aufstellen. Dazu gelten je nach Lage des Unfallortes folgende Voraussetzungen:

  • innerorts 50 Meter entfernt vom Fahrzeug aufstellen

  • auf der Landstraße 100 Meter entfernt vom Fahrzeug aufstellen

  • auf der Autobahn 200 bis 400 Meter entfernt vom Fahrzeug aufstellen

  • bei Kurven muss das Warndreieck vor dieser aufgestellt werden

Sollten Sie sich auf der Autobahn befinden, dann stellen Sie sich in angemessener Entfernung hinter die Leitplanke und achten Sie auf die eigene Sicherheit. Nun ist die Zeit, um die Polizei zu verständigen und Notizen zu machen.

Schäden melden und Notizen machen

Ist alles abgesichert, sollten notwendige Informationen sichergestellt werden. Dafür sollten alle Beteiligten und mögliche Zeugen den Unfallort nicht vorzeitig verlassen. Zu den relevanten Informationen für eine vollständige Abwicklung des Unfallgeschehens gehören:

  • Kennzeichen der beteiligten Fahrzeuge

  • Name und Adresse aller Beteiligten

  • Versicherungsnummer der Beteiligten

  • Name und Adresse möglicher Zeugen

Machen Sie zudem Fotos von den Schäden an den Fahrzeugen und achten Sie dabei auf genaue Details. Dazu gehören auch Bremsspuren oder mögliche Flüssigkeitsspuren, wie Öl und Wasser.

Muss die Polizei in jedem Fall hinzugerufen werden? Eigentlich nicht. Sollte es sich um eine klare Sachlage handeln, sind die Beamt:innen zur Feststellung nicht notwendig. Sind jedoch …

  • Personen zu Schaden gekommen,

  • liegt der Verdacht von Drogen- oder Alkoholmissbrauch vor,

  • haben beteiligte Personen Fahrerflucht begangen,

  • handelt es sich um einen Miet- oder Firmenwagen oder

  • um eine unklare Sachlage,

dann ist es ratsam und notwendig, die Polizei zu informieren.

Für Geschädigte kommt erschwerend hinzu, dass sie oftmals von Kürzungen der leistungspflichtigen Versicherung betroffen sind. Für die bestmögliche Schadensregulierung nach einem Verkehrsunfall sollten die grundlegenden Schritte nach einem Unfall beachtet und ein unabhängiger Spezialist hinzugezogen werden.

Eine zusätzliche juristische Beratung ist in den meisten Fällen ratsam, um Fehler beim Anspruch auf Leistungen gegenüber den Versicherern zu vermeiden. Versicherungen versuchen häufig, Schadensersatzansprüche gegenüber den Betroffenen zu minimieren.

Unser Kooperationspartner fairforce.one kümmert sich gerne um die Regulierung Ihres Unfalls. Stellen Sie jetzt kostenfrei und unverbindlich Ihre Anfrage!

Jetzt zu fairforce.one und Ansprüche prüfen lassen!