Die anhaltende Niedrigzinsphase bereitet den Lebensversicherungen große Schwierigkeiten, ihre einmal zugesicherten Zinssätze zu erwirtschaften und auch auszuzahlen. Das wurde erst kürzlich beim BaFin-Stresstest für Lebensversicherer deutlich. Prüfen Sie, ob Sie jetzt aussteigen können und sollten.

Direkt zum Online-Sofort-Rechner

Solvency II - Stresstest für Lebensversicherer

Nach den Regeln für Lebensversicherer müssen die Versicherungsunternehmen in regelmäßigen Abständen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) darlegen, dass sie in der Lage sind, ihren Kunden die Gelder auszuzahlen, zu denen sie sich vertraglich verpflichtet haben.

BaFin prüft Lebensversicherer – 30 von 84 müssen nachbessern

Bei dem letzten Stresstest, der bis Ende Mai 2017 lief, mussten 29 von 84 Lebensversicherern an ihrer Zahlungsfähigkeit arbeiten und einen Maßnahmenplan vorlegen, um die Zahlungsfähigkeit gegenüber Ihren Kunden zu sichern. Ein Versicherungsunternehmen konnte nicht nachweisen, dass es sowohl die Bestimmungen zur Zahlungsfähigkeit erfüllt als auch das vorgeschrieben Eigenkapital zur Verfügung hat, um seinen Verpflichtungen nachzukommen. Das bedeutet, dass immerhin 30 von 84 Versicherungsunternehmen ihre Kunden nicht auszahlen könnten, wenn es zu einem erhöhten Aufkommen von Schadensfällen kommen sollte.

Was bedeutet das für Sparer mit Lebens- oder Rentenversicherungen?

Kunden mit einer Lebensversicherung können den Ergebnissen des Tests nach nicht einfach darauf vertrauen, dass die Versicherung ihren Job machen wird. Denn 30 von 84 Lebensversicherer mussten ja der bei der BaFin nachsitzen und ihre finanzielle Ausstattung nachbessern. Was die Lebensversicherung für den Kunden tut, ist, dass sie sein Geld in verschiedenen Formen investiert und Zinserträge erwirtschaftet. Dies ist jedoch durch die historisch niedrigen Zinssätze sehr viel schwerer geworden und ein Ende der Niedrigzinsphase ist noch nicht in Sicht. Kunden, die also schon mit dem Gedanken spielen, ihr Geld aus einer Lebensversicherung zurückzuholen, sollten über einen Ausstieg nachdenken – und der lässt sich eventuell ohne Verluste durchsetzen.

Ausstiegschance per Widerspruch

Um an sein Geld zu kommen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Der Kunde kann seine Lebensversicherung vorzeitig kündigen. Eine weitere Möglichkeit wäre die Lebensversicherung zu verkaufen. Doch beide Varianten sind nur mit hohen Verlusten möglich, zudem müssen bei Verträgen, die nach 2005 abgeschlossen wurden, noch Steuern auf den ausgezahlten Betrag entrichtet werden. Eine weitaus komfortablere Möglichkeit ist, zu prüfen, ob man per Widerspruch aus der Lebensversicherung aussteigen kann. Wie bei Krediten, bei denen die Bank den Kunden über sein Widerrufsrecht informieren muss, müssen auch Versicherungen darüber belehren, dass die Kunden ein Widerspruchsrecht haben. Diese Belehrungen sind jedoch oftmals falsch oder nicht deutlich genug in den Vertragsunterlagen gekennzeichnet. Haben Sie mit einem Widerspruch Erfolg, dann erhalten Sie im Idealfall die gesamten Versicherungsbeiträge zurück – inklusive Verzinsung.

Zum Online-Sofort-Rechner

Welche Verträge sind betroffen?

Betroffen sind Verträge, die zwischen Mitte 1994 und Ende 2007 abgeschlossen wurden. In diesen Verträgen finden sich noch falsche Widerspruchsbelehrungen, daher ist die Frist zum Widerspruch ist noch nicht abgelaufen. Sie können mit einem Widerspruch deutlich mehr Geld von ihrer Lebensversicherung erhalten, als wenn Sie kündigen würden. Eine Entscheidung des Bundesgerichtshofes (BGH) vom 7. Mai 2014 sagt ganz klar, dass eine fehlerhafte Widerspruchs- oder Rücktrittsbelehrung dazu führt, dass Sie noch heute Ihren Vertrag rückabwickeln können.

Zum Online-Sofort-Rechner

Klarheit in 3 Minuten mit dem Online-Sofort-Rechner

Wenn Sie darüber nachdenken, Ihre Lebensversicherung vorzeitig aufzulösen oder einfach wissen möchten, was Ihre Versicherung wert ist, dann nutzen Sie unseren kostenfreien Online-Sofort-Rechner. Dort erfahren Sie in drei Minuten, wieviel Geld Ihnen zusteht.

Zum Online-Sofort-Rechner

Unser Angebot

  • Sofort-Check und Kostenfreie Ersteinschätzung: Widerspruch von Lebens- und Rentenversicherungen

    Bei der Vertretung Ihrer Ansprüche bei Lebens- und Rentenversicherungen gegenüber der Versicherung bekommen Sie von uns immer zuerst eine kostenfreie Ersteinschätzung. Zudem können Sie vorher einen kostenfreien Online-Sofort-Check durchführen: So bekommen Sie innerhalb von 3 Minuten Klarheit über den Wert Ihrer Lebens- oder Rentenversicherung. Hier bekommen Sie Auskunft über Ihre Ansprüche, die Erfolgsaussichten und über die Kosten der weiteren Schritte. So erfahren Sie, ob eine Beauftragung von uns in Ihrem Fall für Sie Sinn macht.

    weitere Informationen
Ihr Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin ist Marion Relka: