Erst 9 % der Unternehmen stellten Antrag auf Überbrückungshilfe 3

Erst 9 % der Unternehmen stellten Antrag auf Überbrückungshilfe 3

Erst 9 % der Unternehmen in Deutschland haben einen Antrag auf die staatliche Überbrückungshilfe 3 gestellt. Diese soll dabei helfen, Unternehmen, die durch die Corona-Pandemie geschädigt wurden, finanziell unter die Arme zu greifen. Doch neue Daten offenbaren: Es bestehen branchenweit enorme Unterschiede in Bezug auf gestellte Anträge.

Erst 9 % der Unternehmen in Deutschland haben einen Antrag auf die staatliche Überbrückungshilfe 3 gestellt. Diese soll dabei helfen, Unternehmen, die durch die Corona-Pandemie geschädigt wurden, finanziell unter die Arme zu greifen. Doch neue Daten offenbaren: Es bestehen branchenweit enorme Unterschiede in Bezug auf gestellte Anträge.

Hier gelangen Sie zur offiziellen Pressemitteilung bezüglich der niedrigen Antragsquoten bei der Überbrückungshilfe 3.

Brand­neue Daten zur Überbrü­ckungs­hilfe 3

Um die Überbrückungshilfe 3 zu beantragen, haben Unternehmen nur noch wenige Monate Zeit: der 31. Dezember ist hierfür das Fristende. Doch aktuelle Zahlen zeigen, dass seit Antragsbeginn im Februar erst etwas mehr als die Hälfte der bereitgestellten Fördermittel abgerufen wurde. Das heißt: Für zahlreiche Branchen und Unternehmen besteht noch großes Potenzial, ihre Betriebe durch die Förderung abzusichern.

Mithilfe exklusiver Daten aus dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat Gansel Rechtsanwälte erstmals ermittelt, in welchen Branchen bereits wie viele Anträge gestellt wurden. Selbst innerhalb der Branchen bestehen große Unterschiede bei der Antragsquote. Das deutet einerseits darauf hin, wie unterschiedlich die Betriebe von der Corona-Pandemie betroffen waren. Andererseits heißt es aber möglicherweise, dass manche Branchen nicht wissen, dass sie antragsberechtigt sind.

Sie haben auch noch keine Überbrückungshilfe 3 beantragt? Finden Sie jetzt heraus, ob Sie antragsberechtigt sind, wir informieren Sie kostenfrei und unterstützen Sie bei Ihrem Antrag – ohne Kostenrisiko.

Jetzt Informationen zur Überbrückungshilfe 3 (Plus) anfordern

Hier besteht noch unge­nutztes Poten­zial

Fitnesszentren, Kultur- und Unterhaltungseinrichtungen sowie Hotels, Gasthöfe und Pensionen gehören zu den Branchen, in denen bereits rege Anträge gestellt wurden. Doch selbst bei diesen Spitzenreitern ist noch Luft nach oben – etwa bei den Hotels und Pensionen.

Manche Unternehmer:innen fanden innovative Wege, ihren Betrieb auch in der Pandemie weiterzubetreiben. Das ließ sich allerdings nicht in allen Branchen realisieren. So zum Beispiel bei den Taxibetrieben: Geschäfts- oder Urlaubsreisen fielen während der Pandemie über Monate hinweg aus. Auch nachts brauchten die wenigsten noch schnell ein Taxi, weil die U-Bahn nicht mehr fuhr – die Clubs waren ja zu. Die Antragsquote von 24 % zeigt, dass sich zwar schon einige Unterstützung gesucht haben, aber wesentlich mehr noch eine Chance auf staatliche Förderung haben.

Eine Branche die hohe Fixkosten hat und monatelang vollkommen geschlossen war, sind Saunas, Solarien oder Bäder. Die Antragsquote liegt aber nur bei knapp 31 % – dabei werden diese Einrichtungen von der Überbrückungshilfe 3 abgedeckt.

Auch Sportvereine sind antragsberechtigt, doch erst 6 % der Vereine haben einen Antrag auf Überbrückungshilfe 3 gestellt. Der Landessportbund Berlin zum Beispiel fürchtet um die Zukunft vieler Sportvereine und rechnet mit 50.000 Austritten, vor allem von Kindern und Jugendlichen. Die Überbrückungshilfe kann hier demzufolge wertvolle Unterstützung leisten.

> Die vollständige Auswertung für alle Branchen stellen wir hier zur Verfügung <

Hinderungs­gründe für die Anträge

Über die genauen Hintergründe, warum viele Unternehmen bislang noch keine Anträge gestellt haben oder woher die branchenweiten Unterschiede stammen, lässt sich im Einzelfall oft nur spekulieren. Aus einer Befragung von rund 270 Unternehmen konnten wir allerdings einige Hürden ausmachen. Rechtsanwalt und Experte Dr. Timo Gansel, Vorstand von Gansel Rechtsanwälte, fasst die Probleme der Überbrückungshilfe so zusammen:

„Die teils niedrigen Antragsquoten sind überraschend, denn nie zuvor gab es so viel Geld vom Staat geschenkt. Zur Wahrheit gehören aber auch komplizierte Anträge, lange Bewilligungsverfahren und aufwendige Stichprobenüberprüfungen. Der größte Aufwand wird zwar von den zugelassenen Antragstellern abgefangen, schnell und unbürokratisch sind die finanziellen Hilfen entgegen der politischen Versprechen aber nicht.“

Dr. Timo Gansel

Dabei haben vor allem kleinere Betriebe das Gefühl, dass sie nicht ausreichend über das Hilfsprogramm informiert wurden. Zudem schreckt der bürokratische Aufwand einige ab. Auch wissen viele Unternehmen gar nicht, dass sie antragsberechtigt sind. So sind geringe Antragsquoten nicht unbedingt ein Anzeichen dafür, dass eine Branche nur wenig unter den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelitten hat. Auch ist vielen nicht klar, dass die Antragstellung nicht nur über Steuerberater:innen, sondern auch über Rechtsanwaltskanzleien oder Wirtschaftsprüfer:innen möglich ist.

Jetzt Überbrü­ckungs­hilfe 3 bean­tragen

Die staatliche Förderung kann von Soloselbstständigen, Freiberufler:innen und kleinen bis großen Unternehmen beantragt werden, die Umsatzrückgänge von mindestens 30 % im Vergleich zu 2019 verzeichneten. Mit der Überbrückungshilfe 3 können Unternehmen und Selbstständige Fixkosten, wie Mieten, Zinsaufwendungen, Finanzierungskosten und vieles mehr, abdecken.

Die Beantragung der Förderung kann über Rechtsanwaltskanzleien, Steuerbevollmächtigte oder Wirtschaftsprüfer:innen erfolgen. Wenn Sie die Überbrückungshilfe 3 für Ihren Betrieb über uns beantragen, dann profitieren Sie von:

  • Erfahrung aus über 3.000 Mandaten

  • 99% der durch uns gestellten Anträge werden bewilligt

  • Bezahlung nur im Erfolgsfall und nachdem Sie die Förderung auf dem Konto haben

Profitieren Sie von den staatlichen Zuschüssen, die Sie nicht zurückzahlen müssen und sichern Sie Ihren Betrieb ab. Beauftragen Sie uns mit dem Antrag auf Überbrückungshilfe 3 – ohne Kostenrisiko.

Jetzt ohne Kostenrisiko beauftragen