Die 5 wichtigsten Verbraucher-Themen im Koalitionsvertrag

Die 5 wichtigsten Verbraucher-Themen im Koalitionsvertrag

Die Ampelparteien SPD, Grüne und FDP haben sich auf einen gemeinsamen Regierungsplan geeinigt. Das Resultat ist der neue große Koalitionsvertrag. Doch was planen die drei Parteien zum Thema Verbraucherschutz? Wir schauen uns die wichtigsten Punkte an.

Die wichtigsten Verbraucherthemen im Koalitionsvertrag

Die Koalitionsverhandlungen haben am 24. November ein Ende gefunden. Stolz präsentierten die Vorsitzenden der SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP den fertigen Koalitionsvertrag. Dieser beinhaltet alle gemeinsamen politischen Pläne innerhalb der künftigen Regierungszeit.

Auch Verbraucherthemen haben einen großen Platz in dem 177 Seiten langen Dokument bekommen. Dabei scheinen die Ampel-Parteien ihre Versprechen aus dem Wahlkampf künftig auch einhalten zu wollen. Doch was sind die großen Themen für den Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher?

#1 Vorfälligkeitsentschädigung wird angepasst

Die Vorfälligkeitsentschädigung bei vorzeitiger Kredittilgung soll reduziert und auf eine angemessene Summe angepasst werden. Generell sollen die individuellen Verhältnisse der Verbraucher:innen bei Kreditvergaben künftig mehr im Fokus stehen.

#2 Das Recht auf Reparatur

Die Lebensdauer von Produkten soll zusammen mit der Reparierbarkeit ein wichtiges Merkmal der Produkteigenschaften werden. Jedem soll das Recht auf Reparatur gewährleistet sein. Zudem plant die künftige Regierung eine Einführung flexibler Gewährleistungsdauern für langlebige Güter.

#3 Der Widerruf mit einem Klick

Auf EU-Ebene sollen gut sichtbare Widerrufbuttons im digitalen Bereich eingeführt werden, um Verbraucher:innen auch im Netz den bürokratischen Aufwand beim Widerruf zu ersparen.

#4 Abos bis zu einem Jahr

Abo-Verträge sollen künftig auf maximal ein Jahr begrenzt sein. Zusätzlich fordert die Ampel-Koalition eine allgemeine Bestätigungslösung für telefonisch abgeschlossene Verträge.

#5 Automatische Entschädigung für Reisende

Egal ob Flugreise oder Zug. Entschädigungs- oder Ausgleichzahlungen sollen künftig automatisiert werden. Das soll die Rückerstattung von Reisekosten für Verbraucher:innen erleichtern und den bürokratischen Akt und Hinhalte-Taktiken eingrenzen.

Möchten Sie mehr über Verbraucherschutz erfahren? In unserem kostenlosen Newsletter bekommen Sie monatlich die neuesten Infos über Ihre Rechte – und das mit nur einem Klick.