Presseschau

Impulse: 9 Formfehler, die Ihnen tausende Euro bringen können

Ihre Lebensversicherung bringt nicht genug Zinsen? Mit einem Widerruf erhalten Sie das gesparte Geld zurück - und zwar komplett. Die Voraussetzung: Formfehler im Vertrag. So…

MDR: Abgasskandal: Diesel-Kunden klagen

Der Dieselskandal ist in aller Munde und viele Dieselbesitzer fühlen sich betrogen. So auch Christian Sommer - er will sein Auto zurückgeben und notfalls klagen. Auch bei…

MDR: Welche Rechte haben Autobesitzer im Diesel-Skandal?

Der Skandal der Automobilindustrie rückt den Diesel in ein schlechtes Licht. Fahrzeugeigentümer sorgen sich um einen Wertverfall der Fahrzeuge oder mögliche Fahrverbote in…

Stern: Kunden-Anwälte im VW-Abgasskandal fordern mehr Unterstützung der Politik

Anwaltskooperation "VW-Verhandlungen" hat eine Plattform für Whistleblower eingerichtet. (Video-Beitrag)

Frankfurter Allgemeine: Kunden-Anwälte fordern mehr Unterstützung der Politik

Die „Anwaltskooperation VW-Verhandlungen“ hat über den Stand ihrer Klagen gegen Volkswagen im „Diesel-Skandal“ informiert. Der ehemalige Bundesminister und Rechtsanwalt…

n-tv: Anwälte verbünden sich gegen Volkswagen

Volkswagen verweigert im Abgas-Skandal Zahlungen an geschädigte Kunden in Europa. Anwälte und Verbraucherschützer wollen nun ihre Kräfte bündeln. Man setzt auf ein Verfahren…

Berliner Morgenpost: Anwälte suchen Joker gegen Volkswagen im Abgas-Skandal

Zwei große Kanzleien wollen für Betroffene mit neuen juristischen Mitteln die Rücknahme manipulierter Autos von Volkswagen erstreiten.

Handelsblatt: Anwälte fordern Entschädigung für deutsche VW-Kunden

Ende April ließ VW eine Brüsseler Frist im Dieselskandal verstreichen. Anwälte vermuten, dass der Konzern die Affäre aussitzen will und darauf hofft, dass Ansprüche der Kunden…

Süddeutsche Zeitung: Klagewelle gegen VW

Einige Verbraucheranwälte ziehen nun auch in Deutschland gegen den Konzern vor Gericht, um für Diesel-Fahrer Entschädigungen zu erzwingen.

WAZ: Anwälte suchen Joker gegen Volkswagen im Abgas-Skandal

Zwei große Kanzleien wollen für Betroffene mit neuen juristischen Mitteln die Rücknahme manipulierter Autos von Volkswagen erstreiten.
Presse

Sie sind Pressevertreter? Hier geht es zum Pressebereich

Pressebereich

Pressekontakt
Matthias Weigand

Head of Marketing

+49 30 226674-0
E-Mail schreiben