HOME STANDORTE MITARBEITER KARRIERE KOSTEN IMPRESSUM
Immobilienfinanzierung
Vorfälligkeitsentschädigung Nichtabnahmeentschädigung
Fremdwährungsdarlehen
Forward-Darlehen
Geldanlagen
Steuersparimmobilien
Unternehmensbeteiligungen
Aktien und Aktienfonds
Offene Fonds
Zertifikate
Vermögensverwaltung
Anleihen
Zahlungskarten
Nachrangdarlehen
Genussrechte
Partiarische Darlehen
Special: Geschlossene Fonds
Immobilienfonds
Schiffsfonds
Flugzeug- und Triebwerkfonds
Umweltfonds
Fonds von A bis Z
Hotel- und Ferienparkfonds
Medienfonds
Lebensversicherungsfonds
Containerfonds
Versicherungen
Kaskoversicherung
Berufsunfähigkeit
Krankenversicherung
Wohngebäudeversicherung
Unfallversicherung
Lebensversicherung
Special: Geschlossene Fonds >> Immobilienfonds
Deutschlandfonds (DFO): GanselRechtsanwälte haben Klagen auf Auszahlung des Auseinandersetzungsguthabens eingereicht
1.7.2010

Berlin, den 01.07.2010. GanselRechtsanwälte haben heute für ihre Mandanten die ersten Klagen auf Auszahlung des Auseinandersetzungsguthabens eingereicht, nachdem die Fondsgesellschaft entgegen den Regelungen ihres Gesellschaftsvertrages und ihrer expliziten Ankündigung auf der letzten Gesellschafterversammlung  ihrer Verpflichtung zum 30.06.2010 nicht nachkam.

 

Ansprüche aus dem Gesellschaftsvertrag
Alle Anleger des Deutschlandfonds, jetzt DFO, die bis zum 31.12.1996 diesem Fonds beigetreten sind und bis zum 31.12.2008 ihre Beteiligung gekündigt haben, hätten lt. Gesellschaftsvertrag von der Fondsgesellschaft über ihr aktuelles Auseinandersetzungsguthaben informiert werden müssen; dessen Auszahlung wäre dann bis zum 30.06.2009 fällig gewesen. Der Geschäftsführer des Fonds äußerte auf der Gesellschafterversammlung vom 26.11.2009, auf der unsere Kanzlei zahlreiche Anleger vertrat, dass bis zum 30.06.2010 ausgezahlt werde. Bis heute hat keiner unserer Mandanten eine Mitteilung über sein Guthaben erhalten noch sind an sie Auszahlungen geflossen.

 

Unsere Klagen
Wir klagen im Auftrag unserer Mandanten auf Erteilung der Auseinandersetzungsbilanz, ermittelt auf den Stichtag ihres Ausscheidens aus der Fondsgesellschaft, und machen ihren Anspruch auf Zahlung des sich aus der Bilanz ergebenden Guthabens geltend.

 

Referenzen
Wir haben bislang für eine Vielzahl unserer „DBVI- bzw. DFO-Mandanten“ vor den Landgerichten Berlin, Köln, Landshut, Meiningen, Stendal und Trier deren Freistellung von Verpflichtungen gegenüber der Fondsgesellschaft erreichen können.
 
Wir sind eine der von der „Wirtschaftswoche“ im Jahre 2009 ausgewiesenen „Top-Anlegerschutzkanzleien“. Unsere Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht vertreten bundesweit geschädigte Kapitalanleger.


Ansprechpartner:

Alexander Schaub
Tel.: 030 226674-0
E-Mail: schaub@gansel-rechtsanwaelte.de


Dr. Timo Gansel
Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht
Tel.: 030 226674-0
E-Mail: info@gansel-rechtsanwaelte.de

>> mehr zum Thema Immobilienfonds
28. Juli 2016 - 20:20
Kreditrechtsexperten-Logo

mehr Meldungen zum Thema
mehr Artikel zum Thema
Servicebereich:
Special Immobilienfonds

Geschlossene Fonds und Rechtsschutzversicherung

§ 92 Aktiengesetz

Privatbank Reithinger – Das Insolvenzverfahren

Cumulus-Fonds

DBVI-/DFO-Fonds

Falk-Fonds

WGS-Fonds

DG-Fonds

Vollmacht